Servicepacks - XP-Nutzer kaum am SP3 interessiert

Laut den Zahlen von Devil Mountain Software sind die Nutzer von Windows XP mit Servicepack 2 so zufrieden, dass sie nur langsam auf das neue Servicepack 3 umsteigen.

von Georg Wieselsberger,
25.08.2008 12:22 Uhr

Laut den Zahlen von Devil Mountain Software sind die Nutzer von Windows XP mit Servicepack 2 so zufrieden, dass sie nur langsam auf das neue Servicepack 3 umsteigen. 12 Wochen nach der Veröffentlichung haben erst 47 Prozent das Servicepack 3 installiert. Das Update wurde von den XP-Anwendern auch nicht so dringend erwartet wie das erste Servicepack für Windows Vista. Die Vista-Nutzer hatten bereits nach sechs Wochen zu 69 Prozent das SP1 installiert, Ende Juli waren es bereits 86 Prozent. Eine Rolle für diese Zahlen könnte auch das Verhalten von Microsoft spielen, denn das SP3 für Windows XP wurde nicht beworben, ganz im Gegensatz zum SP1 für Windows Vista.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.