Shadow Warrior 2 - »Denuvo-DRM hätte ein schlechteres Spiel bedeutet«, meint Entwickler

Shadow Warrior 2 kommt ohne Grafik-Downgrade und Kopierschutzmaßnahmen auf den Markt. Entwickler »KriS« meinte dazu, dass das Denuvo-DRM das Spiel schlechter gemacht hätte und man deswegen darauf verzichtet habe.

von Jürgen Stöffel,
11.10.2016 17:11 Uhr

Shadow Warrior 2 kommt ohne lästige DRM-Maßnahmen heraus.Shadow Warrior 2 kommt ohne lästige DRM-Maßnahmen heraus.

Den Entwicklern von Shadow Warrior 2 ist Kundenzufriedenheit wichtiger als verlorene Einnahmen durch Software-Piraten. Denn laut »KriS«, einem Mitarbeiter des Entwicklerstudios Flying Wild Hog, sei das Spiel schlechter geworden, wenn man es mit dem beonders aggressiven DRM-Kopierschutz Denuvo versehen hätte: »Wir unterstützen keine Piraterie, aber derzeit gibt es keine gute Methode um sie zu stoppen, ohne unsere Kunden zu verletzen.«

Passend zum Thema:Shadow Warrior 2 erscheint in Deutschland ungeschnitten

Lediglich die Steam-Version ist nach wie vor an das Konto von Valves Vertriebsplattform gebunden, wer Shadow Warrior 2 aber beispielsweise bei GoG kauft, muss sich nicht mit einem Kopierschutz herumärgern. Außerdem äußerte sich KriS zu, Thema Grafik-Downgrade. So etwas soll es bis zum Release des Spiels am 13.Oktober nicht geben. Vielmehr sei die Grafik sogar noch weiter aufgemotzt worden, beispielsweise durch verbesserte Nebel- und Lichteffekte.

Quelle: DSOG

Shadow Warrior 2 - Render-Trailer: Blutfontänen und Selfiestick 1:29 Shadow Warrior 2 - Render-Trailer: Blutfontänen und Selfiestick

Shadow Warrior 2 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen