Sicherheit - Japaner forschen an Anti-Virus-Chip

von Florian Holzbauer,
29.11.2006 18:41 Uhr

Ein Chip, der verhindern soll, dass Viren überhaupt ins System gelangen und bei einem Virusscanner ankommen, ist nichts brachial Neues. Nur gibt es bislang keine tatsächlich ausgereiften Produkte, die eine solche Funktion erfüllen. Japaner wollen der Sache jetzt näher kommen als je zuvor.

Zum Einsatz soll der Chip vor allem in Routern kommen; so sollen Viren und Würmer bereits weit vor dem PC abgefangen werden. Zusätzlicher Vorteil: Der PC an sich wird nicht belastet. Derzeit erkennt ein Prototyp jedoch nur sehr wenige Viren; vom Prinzip her soll er aber bereits gut funktionieren. Bereits in einigen Jahren soll der Chip aber für den Massenmarkt tauglich sein. Dann sind auch patentrechtliche Probleme aus der Welt, die derzeit eine Veröffentlichung sowieso verhindern würden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...