Smart-TV für alte Fernseher - Huawei präsentiert MediaQ-Serie

Ältere Fernseher bieten zwar oft bereits eine HDMI-Schnittstelle, nicht jedoch moderne Smart-Funktionen. Huawei bietet Abhilfe, unterstützt dabei auch Miracast und arbeitet trotzdem etwas am Markt vorbei.

von Dennis Ziesecke,
06.09.2013 21:20 Uhr

Huawei MediaQ M310Huawei MediaQ M310

Auf der IFA 2013 zeigt der chinesische Hersteller Huawei, in erster Linie bekannt durch Smartphones und Tablets, zwei Medienplayer für den HDMI-Port. Diese Geräte sollten älteren Fernsehern moderne Smart-Fähigkeiten verleihen und zudem gängige Video- und Audioformate abspielen können.

Das mit 149 Euro teurere aber auch deutlich umfangreicher ausgestattete Modell bietet dabei WLAN mit 2,4- und 5 Gigahertz, DLNA-Funktionen, einen Quadcore-Prozessor mit 1,4 Gigahertz Takt und ein Gigabyte Arbeitsspeicher. Der M310 nimmt zudem MicroSD-Speicherkarten auf und bietet Bluetooth 4.0 für Fernbedienungen und Tastaturen sowie Mäuse. Interessant: Per Miracast lässt sich der Bildschirminhalt eines kompatiblen Smartphones oder Tablets fast verzögerungsfrei auf den Fernseher streamen.

Auf diesen Luxus muss das mit 99 Euro etwas günstigere Modell M210 verzichten müssen. Generell ist hier eher Hausmannskost geboten: Es fehlt der Google Play Store, Miracast und Micro-SD sowie USB (außer zur Stromversorgung). DLNA-fähig ist der kleine Stick allerdings ebenfalls.

Vor allem beim M210 fehlt etwas der Kaufgrund: Medienplayer und Blu-ray-Player anderer Hersteller sind preiswerter und bieten einen größeren Funktionsumfang. Der M310 fällt immerhin mit dem Support für Miracast positiv auf.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...