Smartphones - Erstmals weltweit mehr Smartphones als PCs verkauft

Smartphones haben im Jahr 2011 erstmals den PC überholt, was die Anzahl der Verkäufe betrifft. Aber auch Tablets legen gewaltig zu.

von Georg Wieselsberger,
05.02.2012 14:08 Uhr

Für manche dürfte es ein weiterer Beleg dafür sein, dass das oft beschworene »Ende des PCs« nahe ist, für andere handelt es sich nur um eine wenig überraschende Statistik, doch Smartphones haben laut den Marktforschern von Canalys im vergangenen Jahr erstmals den PC bei den weltweiten Verkäufen überholt.

So wären knapp 488 Millionen Smartphones über die Ladentische gegangen, während bei den PCs rund 415 Millionen Verkäufe zu Buche stehen. Laut Canalys wuchs der globale PC-Markt aber trotzdem um fast 15 Prozent, während die Smartphones um 63 Prozent zulegen konnten und deswegen die PCs überholten.

Allerdings rechnet Canalys in seine PC-Statistik auch Tablets wie das Apple iPad mit ein, was von anderen Marktforschern nicht so gesehen wird und auch unter Experten als umstritten gilt, beispielsweise wegen fehlender Schnittstellen, mangelnder Erweiterbarkeit oder schlicht dem geschlossenen System rund um das Gerät.

Die Tablet-Verkäufe stiegen im letzten Jahr um 274 Prozent, hauptsächlich durch den Erfolg des iPads, und machen immerhin mehr als 63 Millionen Verkäufe und damit mehr als 15 Prozent der PC-Statistik von Canalys aus. Die fixe Einordnung von Geräten fällt aber durch das Verwischen der Grenzen zwischen Tablets und Smartphones, wie beim Samsung Galaxy Note, oder zwischen Tablet und PC, wie beim Asus Transformer Prime, ohnehin immer schwerer.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen