SMS - Nachfolger heißt MMS

von GameStar Redaktion,
17.01.2002 17:41 Uhr

Bereits in der zweiten Jahreshälfte 2002 will der Mobilfunkriese D2 Vodafone den SMS-Nachfolger namens MMS (Multimedia Messaging Services) in Deutschland und acht weiteren europäischen Ländern einführen. MMS erlaubt die Versendung von Nachrichten mit beigefügten Audio- oder Videoclips, Animationen und Farbbildern. Den neuen Dienst unterstützen jedoch nur MMS-fähige Handys. Das erste MMS-Handy kommt vom Hersteller Ericsson.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.