Solid-State-Laufwerke - Günstige SSD enttäuschen

Die Preise für Solid-State-Disks sind für die meisten Anwender noch weit jenseits interessanter Bereiche, doch in letzter Zeit werden immer mehr relativ günstige Modelle angeboten, die mit schnellen Transferraten werben.

von Georg Wieselsberger,
01.08.2008 15:12 Uhr

Die Preise für Solid-State-Disks sind für die meisten Anwender noch weit jenseits interessanter Bereiche, doch in letzter Zeit werden immer mehr relativ günstige Modelle angeboten, die mit schnellen Transferraten werben. Unsere Kollegen von TecChannel haben die teuren MemoRight GT-Laufwerke mit den günstigeren OCZ Core- und Transcend-SSDs verglichen. Im Test zeigt sich, dass nur die MemoRight GT-Series wirklich überzeugen kann, während der Praxistest den günstigen SSDs insbesondere beim Schreiben und Kopieren ihre Grenzen aufzeigt. Mangels Cache können hier weder die OCZ Core- noch die Transcend-SSD mit einer mitgetesteten Samsung SpinPoint M6-Festplatte mithalten.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen