Sony - 3D-Visor auf der CES 2011

Sony hat auf der CES eine Weiterentwicklung der »Virtual-Reality-Helme« präsentiert.

von Georg Wieselsberger,
08.01.2011 14:16 Uhr

Das futuristisch aussehende Gerät erinnert an eine Mischung aus einem Star-Trek-Visor und dem Augenbereich eines Zylonen aus Battlestar Galactica, allerdings in Blau statt Rot. Auf der Innenseite befinden sich zwei OLED-Bildschirme, die je ein Auge mit einem hochauflösenden Bild in 720p versorgen.

Der auf der CES gezeigte Prototyp besitzt auch eingebauten Virtual-5.1-Surround-Sound und kann über einen Regler den wahrgenommenen Abstand zwischen Augen und Bildschirm verändern. Ob Sony ein ähnliches Gerät wirklich auf den Markt bringen wird, ist unklar, denn obwohl es sich im Grunde um eine Art 3D-Brille mit eingebauten Bildschirmen handelt, gibt es bisher keine Möglichkeit, den Visor am Kopf zu befestigen.

Der Nutzer muss das Gerät also bisher mit den Händen festhalten oder den Kopf in das vormontierte Gerät stecken, was längeren Gebrauch vermutlich ausschließt.


Kommentare(42)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.