Sony Smarteyeglass - Sony sucht Software-Entwickler für Google-Glass-Konkurrent

Sony arbeitet an einer eigenen Datenbrille, die letzte Woche auf einer Messe vorgeführt wurde und momentan eher wie eine normale Brille aussieht.

von Georg Wieselsberger,
10.03.2014 14:36 Uhr

Sony Smarteyeglass ist noch nicht so weit entwicklet wie Google Glass, nutzt aber zwei Bildschirme. (Bildquelle: PCWorld)Sony Smarteyeglass ist noch nicht so weit entwicklet wie Google Glass, nutzt aber zwei Bildschirme. (Bildquelle: PCWorld)

Auf der Wearables DevCon in San Francisco hat Sony laut PCWorld letzte Woche seine eigene Datenbrille namens Smarteyeglass vorgeführt, um sie für Entwickler interessant zu machen. Smarteyeglass sieht laut dem Bericht aber aus wie eine normale Brille und verwendet zwei durchsichtige Displays, auf denen Informationen in grüner Schrift angezeigt werden. Durch die Verwendung von zwei Displays wird eine Art 3D-Effekt erzielt, durch den die Schrift in einer gewissen Entfernung erscheint und so leichter zu lesen ist.

In einer Videovorführung zeigte Sony, wie ein Nutzer der Brille in einem Flughafen Informationen angezeigt bekommt, die ihn direkt zu seinem Check-In-Schalter führen. In einem anderen Beispiel sah sich ein Football-Fan ein Spiel an und wurde über die Brille ständig über Resultate und Spielernamen auf dem Laufenden gehalten und konnte auch SMS verschicken oder empfangen und erhielt eine Nachricht über einen verpassten Anruf. Die Sony-Kamera besitzt eine Kamera, ein Mikrofon, Bewegungssensoren und einen Kompass.

Die aktuelle Version wird allerdings noch über einen kabelgebundenen Controller mit Touchpad gesteuert. Außerdem benötigt Smarteyeglass ein Android-Smartphone, auf dem die Apps für die Datenbrille laufen. Sony arbeitet laut dem Bericht an einem Software-Developer-Kit für die Brille, das die gleiche Basis verwendet wie das für die Sony Smartwatch 2. Zeitpläne gibt es bisher weder für das SDK noch für Sony Smarteyeglass.

Google Glass - Neue Bilder zur Datenbrille ansehen


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.