South Park - Neue Folge nimmt Free2Play-Abzocke auf die Schippe

Stan hat ein Problem: In der neuesten Folge der Zeichentrickserie ist der South-Park-Charakter abhängig von einem »kostenlosen« Mobile-Game und gibt sein ganzes Geld dafür aus. Die Folge übt damit Kritik am Freemium-Modell bei Spielen.

von Tobias Ritter,
07.11.2014 11:30 Uhr

Die South-Park-Folge »Freemium isn't free« widmet sich dem Sucht-Problem von Freemium-Spielen wie Candy Crush. Die South-Park-Folge »Freemium isn't free« widmet sich dem Sucht-Problem von Freemium-Spielen wie Candy Crush.

Die US-Zeichentrickserie South Park ist bekannt dafür, das aktuelle Zeitgeschehen auf überspitzte Art und Weise zu kritisieren und karikieren und dabei kein Blatt vor den Mund zu nehmen. In einer gerade in den USA neu ausgestrahlten Folge mit dem Titel »Freemium isn't free« haben sich die beiden Serien-Erfinder Trey Parker und Matt Stone nun dem Thema Free2Play-Spiele gewidmet - und klären ihr Publikum darin in gewohnt überspitzter Form über die sogenannten Freemium-Modelle bei Mobile- und Videospielen auf.

In »Freemium isn't free« gibt Stan in Folge eines Suchtproblems sein ganzes Geld für ein »kostenloses« Mobile-Game aus, während Terrance und Stan mit ihrem Spiel so gar nicht zufrieden sind und den »Minister für Mobile-Gaming zu Rate« ziehen. Während der die beiden doch noch vom Freemium-Modell zu überzeugen versucht, bekommt es Stand mit Satan höchstselbst zu tun.

Das Free2Play-Modell, bei dem kostenlos angebotene Spiele durch den Verkauf von Spielinhalten finanziert werden, ist bereits seit langer Zeit auf dem Vormarsch. Einige der bekanntesten Vertreter des Genres sind Clash of Clans, Candy Crush und Dungeon Keeper - wobei vor allem letztgenannter Titel aufgrund seines als unfair empfundenen Mikrotransaktionsmodells massive Fan-Kritik auslöste.

South Park widmet sich damit einmal mehr einem aktuellen und kontroversen Thema und beleuchtet das Suchtpotential solcher Spiele und die Psychologie hinter den Freemium-Modellen auf humoristische Art und Weise. Die komplette Folge lässt sich übrigens, für Zuschauer aus Deutschland nur auf einigen »Umwegen«, auf der offiziellen Webseite unter southpark.cc.com anschauen. Ab dem 10. November 2014 gibt es die Folge dann auch auf southpark.de.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen