Spider-Man, Guardians & Co. - Marvel gibt Entwicklern den nötigen Freiraum

Entwickler von Spielen mit Marvel-Figuren müssen sich nicht an den aktuellen Comic- oder Film-Kanon halten, sondern bekommen vom Verlag viele Freiheiten, eigene Geschichten zu erzählen.

von Manuel Fritsch,
26.02.2017 14:56 Uhr

Der Spider-Man im Spiel darf und wird seine ganz eigene Geschichte haben und wird nicht in Verbindung zum MCU oder den Comics stehen müssen. Insomniac Games haben freie Hand von Marvel.Der Spider-Man im Spiel darf und wird seine ganz eigene Geschichte haben und wird nicht in Verbindung zum MCU oder den Comics stehen müssen. Insomniac Games haben freie Hand von Marvel.

Bill Rosemann ist Creative Director bei Marvel Games und stärkt im Gespräch mit dem Kollegen von IGN auf der DICE 2017 das Vertrauen in die Kreativität und die Leidenschaft aller Entwicklern, die derzeit für die Marke Marvel Spiele entwickeln.

"Wir wollen allen Entwicklern die nötige Freiheit geben, ihre eigenen Ideen zu realisieren und ihnen zu einer originären Geschichte zu verhelfen. Wir wollen, dass unsere Partner auf die Marvel-Historie blicken und sich die Dinge rausnehmen, die ihr Interesse wecken. Es ist ein bisschen vergleichbar mit einem Chefkoch dem wir sagen: "Hey, hier sind alle Zutaten, such Dir was aus und koch was leckeres, einzigartiges damit".
Original-Zitat: We want to give [developers] freedom to tell their story and we want to make it an original story. We want to give our partners...freedom to look at all of Marvel history and to pick from what interests them. It's a bit like we're saying, 'Hey you're the chef, you're going to make this meal. Here's all of the ingredients. You pick the ingredients that you like and make a new meal."

Rosemann stellt klar, dass auch bekannte Figuren und Charaktere in den Spielen keinen Bezug haben oder Rücksicht auf das Marvel-Cinematic-Universe und den laufenden Comic-Reihen nehmen müssen. Als klare Abtrennung und Kenntlichmachung zeige zum Beispiel der »Software-Spidey« im aktuellen Projekt der Sunset-Overdrive-Macher ein weißes Spinnenlogo auf der Brust, um auf den ersten Blick klar zu machen, dass dies ein anderes Spider-Man-Universum ist und nicht mit dem kommenden Kinofilm Spider-Man: Homecoming in Verbindung gebracht wird.

Im Vordergrund stehe die Qualität der Spiele. Roseman hat klar definierte Ansprüche:

"Wir wollen, dass jedes unserer Spiele "Spiel des Jahres" wird.
Original-Zitat: We want every game to be game of the year"

Mehr zum Thema: Nach Marvel-Deal - Tomb-Raider-Entwickler Crystal Dynamics rüstet kräftig auf

Aktuell befinden sich vier Marvel-Spiele in Arbeit, von denen wir wissen: Marvel vs. Capcom: Infinite von Capcom, Guardians of the Galaxy: The Telltale Series von den Machern der The-Walking-Dead-Spiele, Spider-Man von Insomniac Games (PS4-exklusiv) und The Avengers in Kooperation mit Square Enix und Crystal Dynamics. Wann die Umsetzungen zu Spider-Man und The Avengers erscheinen, ist noch unklar, die beiden Erstgenannten sollen noch 2017 veröffentlicht werden.

The Avengers Project - Teaser zur Square-Marvel-Kooperation 0:51 The Avengers Project - Teaser zur Square-Marvel-Kooperation

Spider-Man - Screenshots ansehen


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.