Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Seite 4: Spiele-PC zusammenbauen 2017 - Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern

Grafikkarte einbauen

Schraube lösen Bevor Sie mit dem Einbau der Grafikkarte loslegen können, müssen Sie die Slotblenden hinter dem langen PCI-Express-16x-Steckplatz für die Grafikkarte entfernen.

Slotblende entfernen Lösen Sie dazu die Schraube und nehmen Sie das Stück Blech aus dem Gehäuse. Gerade bei teureren Gehäusen werden hier oft auch schraubenlose Halterungen verwendet: Öffnen Sie in einem solchen Fall einfach den Verschlussmechanismus, um die Blende entnehmen zu können.

Grafikkarte einsetzen Im nächsten Schritt setzen Sie die Grafikkarte in den PCI-Express-Slot. Dabei müssen Sie ein paar Dinge beachten: zum einen, dass die Kontaktleiste der Grafikkarte auch wirklich in den Steckplatz rutscht.

Achtung 1 Sorgen Sie zum anderen dafür, dass sich das dünne Slotblech im schmalen Spalt zwischen Gehäuse-Rückwand und Mainboard befindet...

Achtung 2 ...sowie dass die Plastiknase zur Verriegelung des PCI-Express-Steckplatzes nicht im Weg ist. Hebeln Sie Letztere bei Bedarf einfach mit dem Finger ein Stückchen zur Seite.

Grafikkarte festdrücken Drücken Sie gleichmäßig von oben auf die Grafikkarte, bis die Verriegelung des Steckplatzes einrastet und das abgewinkelte Ende am Anschlussblech dort aufliegt, wo vorher die Slot-Blenden festgeschraubt waren.

Grafikkarte festschrauben Damit nicht das gesamte Gewicht der Platine auf dem Steckplatz und der Kontaktleiste liegt, müssen Sie die Grafikkarte festschrauben. Je nach Bauhöhe der Karte passiert das mit ein oder zwei Schrauben, die in die Schraublöcher der Blechblenden gedreht werden.

Dual-Slot Die meisten Grafikkarten benötigen zwei Schrauben. Nur noch sehr wenige, können mit einer Schraube am Platz gehalten werden. Es gibt außerdem Grafikkarten mit sehr üppigen Kühlungen, die drei Schrauben benötigen.

Die besten Grafikkarten für Spieler - Grafikkarten Rangliste 2017

Strom anschließen

PCIe-Kabel Um mit ausreichend Strom versorgt zu werden, brauchen Grafikkarten eine zusätzliche Stromversorgung. Diese besteht aus ein bis zwei meist sechs-, manchmal auch achtpoligen Steckern. Schließen Sie die oft mit »PCI Express« beschrifteten Stromkabel des Netzteils an die Grafikkarte an. Die Anschlüsse befinden sich entweder wie hier gezeigt oben oder seitlich in Richtung Gehäuse-Vorderseite. Die Steckerform gibt die richtige Montage vor.

PCIe-8-Pol-Anschluss Grafikkarten mit hohem Strombedarf brauchen nicht nur sechs-, sondern gar achtpolige Zusatzstecker. Vielen Grafikkarten liegt dafür ein Adapter bei, der aus zwei sechspoligen einen Stecker mit acht Kontakten macht. Die meisten modernen Netzteile haben aber bereits eine passende Lösung parat.

8-Pol-Stecker Die meisten modernen Netzteile bieten von vornherein achtpolige Stecker oder die häufigste Variante: sechspolige Stecker, an denen zusätzlich zwei Kontakte angebracht sind.

Zusammendrücken Diese können Sie bei Bedarf nutzen, indem Sie sie an die restlichen sechs Kontakte drücken. Achten Sie dabei darauf, dass die kleinen Plastiknasen übereinstimmen – ist das nicht der Fall, passt der Stecker nicht in die Buchse.

Anschließen Stecken Sie dann den zusammengesetzten Achtpol-Stecker in den entsprechenden Anschluss an der Grafikkarte. Halten Sie dabei den seitlichen Druck mit Daumen und Zeigefinger aufrecht, damit die zwei zusätzlichen Kontakte nicht verrutschen.

Crossfire und SLI

Zweite Grafikarte Wer eine zweite Grafikkarte in seinen Spiele-PC bauen möchte, um noch mehr Leistung für höhere Auflösungen und Kantenglättungsmodi zur Verfügung zu haben, muss beim Einbau auf ein paar zusätzliche Dinge achten. Exemplarisch bauen wir in unseren Rechner ein Gespann aus zwei Radeons im Crossfire-Betrieb ein. Stecken Sie die zweite Karte einfach genau wie die erste ein. Wenn Sie die Möglichkeit haben, lassen Sie zwischen den beiden Grafikkarten einen Steckplatz frei. So bekommen beide mehr Frischluft und die Gefahr eines Hitzestaus sinkt drastisch.

Crossfire-Kontakt Mit dem Einbau alleine ist es aber für SLI- beziehungsweise Crossfire-Betrieb noch nicht getan. Denn die Karten müssen Sie über Kontakte an der Grafikkarten-Oberseite verbinden. Bedenken Sie aber: Nicht jedes Mainboard und nicht alle Grafikkarten unterstützen einen SLI- oder Crossfire-Betrieb.

Crossfire-Brücke Für den nötigen Datenaustausch zwischen den zwei Karten verwenden Sie eine Brücke. Diese liegt in der Regel dem Mainboard bei.

Verbinden Stecken Sie die Brücke einfach auf gegenüber liegende Kontaktleisten. Zusätzlich müssen Sie die zweite Grafikkarte wie oben mit separaten Stromleitungen versorgen. Nur bei mehr als zwei Karten brauchen Sie eine zweite Brücke.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...