Spielen ist tödlich - Großbritannien warnt Zocker vor früherem Tod

Das britische Gesundheitsministerium sieht in Computerspielen einen frühen Tod für Konsumenten.

von Cedric Borsche,
09.03.2009 11:45 Uhr

Im Rahmen der Change4Life-Kampagne warnt das britische Gesundheitsministerium Spieler vor einem verfrühten Tod.

Unter anderem findet sich die Werbung auf der Webseite 4yourkids.org.uk. Zu sehen ist ein Junge der mit einem Playstation-Controller auf einer Couch sitzt. Seinem Gesichtsausdruck zu urteilen, hat er jedoch alles andere als Spaß. Neben ihm prangt der Schriftzug: »Risk an early death, just do nothing« (dt.: Riskiere einen frühen Tod, tu einfach nichts). Sicherlich werden ab jetzt keine »Spielen gefährdet ihre Gesundheit«-Aufkleber auf die Packungen gedruckt. Dennoch erscheint die Warnung etwas überzogen, wenn auch nicht komplett abwegig.

Die Aktion Change4Life wurde ins Leben gerufen um gegen Krankheiten wie Krebs und Diabetes entgegen zu wirken. Bewegungsmangel erhöht nachweislich das Risiko.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen