Spionage-Drohne bei der Fußball-WM - Frankreichs Nationalmannschaft beim Training beobachtet

Das Zeitalter der Drohnen hat nun auch die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien erreicht.

von Georg Wieselsberger,
18.06.2014 14:40 Uhr

Eine Drohne bei Fußball-WM: Frankreich wurde beim Training beobachtet. (Bildquelle: Twitter/Infosport+)Eine Drohne bei Fußball-WM: Frankreich wurde beim Training beobachtet. (Bildquelle: Twitter/Infosport+)

Bei der aktuell laufenden Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien trainieren viele Mannschaften vor allem vor anstehenden Spielen unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Doch im Zeitalter der günstigen Drohnen ist dies anscheinend bald nicht mehr so einfach wie in der Vergangenheit. Wie The Guardian meldet, wurde die französische Nationalmannschaft bei der Vorbereitung auf das Spiel gegen Honduras von einer Drohne beobachtet.

Nationaltrainer Didier Deschamps beschwerte sich über diese Verletzung der Privatsphäre und erklärte, die FIFA habe eine Untersuchung gestartet. Eine Bestätigung durch die FIFA gibt es dafür allerdings nicht. Wessen Drohne das Training der Franzosen beobachtet hat, war zunächst unklar. Den Verdacht, Journalisten aus Honduras könnten die Drohne gesteuert haben, wiesen diese umgehend von sich.

Die Französische Webseite BFMTV meldet, dass nur kurz nach dem Vorfall der tatsächliche Besitzer der Drohne von der lokalen Polizei verhaftet wurde. Dieser habe erklärt, er hätte das Training nur zu seiner Unterhaltung beobachten wollen, da er nicht selbst im Stadion sein könne. Die verwendete Drohne war wohl ein kleiner Quadrocopter mit der Bezeichnung Phantom II, wie eine Aufnahme des Vorfalls zeigt. Diese kleine Drohne des Herstellers DJI besitzt eine Videokamera und kann bis zu 25 Minuten lang in der Luft bleiben.


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.