Spore - Electronic Arts lockert Kopierschutz -- ein wenig

Bioshock setzt den SecuROM-Kopierschutz mit ähnlichen Hürden ein wie Spore. Dass die Bioshock-Spieler aber nicht so massiv auf die Barrikaden gegangen sind, liegt an einem kleinen Unterschied.

von Christian Merkel,
17.09.2008 10:52 Uhr

Bioshock setzte 2007 den SecuROM-Kopierschutz mit ähnlichen Hürden ein wie Spore. Dass die Bioshock-Spieler aber nicht so massiv auf die Barrikaden gegangen sind, liegt an einem kleinen Unterschied. Die Entwickler hatten nicht nur recht schnell die Anzahl der gleichzeitig möglichen Installationen des Spiels erhöht, sondern auch ein Programm veröffentlicht, das den Authentifizierungsschlüssel der Bioshock-Installation vom Rechner entfernt und so für eine weitere Installation auf einem neuen Rechner freigibt. Wie Electronic Arts gegenüber MTV Multiplayer Blog bestätigte, soll demnächst ein ähnliches Tool für Spore kommen. Damit wäre es endlich möglich, Spore wie eigenes Eigentum weiterzuverkaufen.

Aber warum nicht gleich so? Electronic Arts hielt es schlicht für unnötig. Zum Beweis liefert der Spielehersteller Zahlen. So hätten nur 23 Prozent der Mass-Effect-Käufer ihr Spiel auf mehr als einem PC installiert. Auf mehr als drei unterschiedlichen PCs wollten gar nur ein Prozent der Käufer Mass Effect spielen. Bei Spore haben bislang auch nur 14 Prozent der Besitzer das Spiel auf mehr als einer Maschine aktiviert.

Besorgte Käufer denken auch über die Zukunft nach. Was passiert, wenn die Aktivierungsserver einmal abgeschaltet werden? Electronic Arts verspricht für dieses Fall einen Patch, der die Authentifizierung umgeht.

Electronic Arts kam in Bedrängnis, als tausende User schlechte Bewertungen beim amerikanischen Online-Shop Amazon.com aufgrund des Kopierschutzes abgaben. Ob die kleine Änderung bei der Aktivierungssteuerung die Gemüter besänftigt, bleibt abzuwarten.

Spore lässt sich nur auf drei unterschiedlichen Rechnern installieren. Für die Authentifizierung ist bei der Installation unbedingt eine Internetverbindung nötig. Sind die drei Installationen aufgebraucht, hilft derzeit nur ein Anruf bei Electronic-Arts-Hotline.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...