Stalker - GSC Game World wohl doch unschuldig

von Volker Stuckmann,
17.04.2007 10:14 Uhr

Anscheinend ist der Vorwurf des Datenklaus seitens der Entwickler von GSC Game World haltlos. Dies berichtet der Inquirer.

Vor einer Woche waren Gerüchte aufgetaucht, denen zufolge das ukrainische Studio Texturen aus Half-Life 2 und Doom 3 geklaut haben soll. Auslöser hierfür war der Fund von Grafikdateien in den Stalker-Verzeichnissen, die denen der beiden Konkurrenz-Shooter verdächtig ähnlich sehen oder gar den selben Dateinamen tragen.

Die fraglichen Texturen stammen jedoch allem Anschein nach von den Marlin Studios - einer Firma, die ihr Geld mit dem Verkauf von vorgefertigten Texturpaketen verdient. Unter ihren Kunden befindet sich neben Valve auch GSC Game World.

Bei den identischen Dateinamen scheint hingegen der Zufall seine Finger im Spiel gehabt zu haben. So handelt es sich bei "IMP_Light texture" nicht etwa um das Monster aus Doom 3, sondern schlicht um Lichttexturen, die in Stalker beim Aufschlag von Projektilen Verwendung finden.

Wie es aussieht ist GSC Game World also verfrüht an den Pranger gestellt worden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen