Stalker - Nächster offizieller Patch mit Shader-Mod

von Volker Stuckmann,
25.06.2007 13:29 Uhr

Das nächste Update zu Stalker wird die Shader-Mod Float32 offiziell in den Ego-Shooter integrieren. Das gab Hobby-Programmierer Nivenhbro nun auf seiner Projekt-Website bekannt.

Die Float32-Modifikation werde mit dem offiziellen Patch 1.0004 von Entwickler GSC Gameworld veröffentlicht, verspricht Nivenhbro. Einen genauen Termin für den Softwareflicken verriet der Modder allerdings nicht. Momentan arbeite er an der Schatten-Darstellung von ATI-Grafikkarten und Problemen der Beleuchtung.

Interessant erscheint eine Äußerung des Modders in Bezug auf DirectX 10: Er spiele mit dem Gedanken Stalker auf Microsofts neue Grafik-Schnittstelle zu portieren. Wenn GSC Gameworld in einem solchen Vorhaben kooperieren wolle, könne es durchaus Realität werden. In Anbetracht der jetzt verkündeten Zusammenarbeit scheint ein Stalker mit DirectX 10-Effekten durchaus möglich.

Die Float32-Mod soll Stalker nicht nur schönere Shader (Full Reflection, Bump Mapping, Specular Effects) verpassen, sondern auch für eine bessere Bildwiederholungsrate sorgen. Wenn Sie nicht warten wollen bis GSC Gameworls den Patch 1.0004 veröffentlicht und jetzt schon die Wirkung der Shader-Modifikation überprüfen möchten, empfehlen wir Ihnen den Download der aktuellen Float32-Version.

Premium-Kunden laden die Mod wie gewohnt von unserem schnellen GameStar-Server herunter. Darüber hinaus stellen wir Ihnen einen Alternativ-Link bereit. Da durch die Mod die internen Shader des Spiels umgeschrieben werden, sollten Sie vor der Installation ein Backup ihres Stalker-Ordners anlegen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen