Stalker: Shadow of Chernobyl - Filmvorlage für Nachtschwärmer

3Sat zeigt in der Nacht zum Samstag den Spielfilm Stalker, der im entferntesten Sinne die Vorlage für das PC-Spiel darstellte.

von Frank Maier,
11.07.2008 09:42 Uhr

Als der russische Regisseur Andrej Tarkowski 1979 den Spielfilm Stalker drehte, konnte er nicht ahnen, dass fast 28 Jahre später ein gleichnamiges PC-Spiel erscheinen sollte, welches die Geschehnisse seines Drehbuchs auf ähnliche Weise darstellen würde. Auch wenn die ukrainischen Entwickler von GSC Gameworld die Handlung ihres Ego-Shooters Stalker: Shadow of Chernobyl eher an dem 1972 veröffentlichten Roman "Picknick am Wegesrand" aufhingen, hängen Film und PC-Umsetzung im entferntesten Sinne zusammen. Schließlich ließ sich Tarkowski seinerzeit ebenfalls von der Romanvorlage inspirieren.

Nachtschwärmer, die sich für den Film interessieren, sollten sich heute Nacht eher nichts vornehmen, denn 3Sat zeigt den 154 Minuten langen Spielfilm ab 02:30 Uhr. Von den Sendedaten auf der Webseite von 3Sat dürfen Sie sich übrigens nicht täuschen lassen. Dort wird als Sendetermin fälschlicherweise der 11. Juli als Datum genannt. Der Film wird aber definitiv erst in der kommenden Nacht ausgestrahlt. So können Sie sich selbst ein Urteil darüber bilden, ob PC-Spiel und Film wirklich Ähnlichkeiten aufweisen.


Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.