Star Citizen - Aus vermeintlich 45.000 US-Dollar Rückerstattung werden 300

Eine vermeintliche Rückerstattung zu Star Citizen in Höhe von 45.000 US-Dollar hat für Wellen gesorgt. Laut Cloud Imperium Games ist die Summe nämlich erheblich kleiner. Dem Reddit-Nutzer, der den Refund erhalten hat, wird Manipulation vorgeworfen.

von Martin Dietrich,
15.09.2017 13:44 Uhr

Einige Unterstützer von Star Citizen wollen ihr Geld wieder zurück, aufgrund von Verschiebungen und vermeintlich gebrochener Entwickler-Versprechen. Für Aufmerksamkeit sorgt jetzt ein vermeintlicher Refund in Höhe von 45.000 US-Dollar. Doch die Entwickler sagen, die Summe war viel viel kleiner.Einige Unterstützer von Star Citizen wollen ihr Geld wieder zurück, aufgrund von Verschiebungen und vermeintlich gebrochener Entwickler-Versprechen. Für Aufmerksamkeit sorgt jetzt ein vermeintlicher Refund in Höhe von 45.000 US-Dollar. Doch die Entwickler sagen, die Summe war viel viel kleiner.

Auf Reddit gab ein Backer der Weltraumsimulation Star Citizen an, dass er zusammen mit anderen Mitglieder seiner Gilde circa 45.000 US-Dollar zurückerstattet bekommen hat. Seine Gruppe soll sich das »Completionist Package« dreimal für je 15.000 Dollar gekauft haben. Darin enthalten sind alle Schiffe von 2014 und 2015, Designs und einige andere Extras.

Grund für die Rückerstattung seien nicht die vielen Verschiebungen des ambitionierten Weltraumabenteuers, sondern die angeblichen Lügen von Chef-Designer Chris Roberts. Bevor er das Geld erhielt, sollen mehrere Wochen vergangen sein und der ganze Prozess sei »ein Alptraum«.

CIG im Gerüchte-Kampf: Entwickler nehmen Kredit auf - Pleite-Vorwürfe

Manipulierte Geschichte

Der Reddit-Nutzer postete zum Beweis seiner Geschichte einige Screenshots und Video, die den Austausch zwischen ihm und Entwickler CIG zeigen sollten. Wie Star-Citizen-Sprecher später gegenüber ARS Technica erklärte, bekam der Backer zwar eine Rückerstattung für sein investiertes Geld, doch ist die Summer sehr viel kleiner als von ihm angeben. Wie der CIG-Mitarbeiter mitteilte, handelte es sich um lediglich 330 Dollar.

Auch die wochenlangen Verzögerungen bei der Rücküberweisung weisen die Entwickler zurück.

Jetzt wird auf Reddit vermutet, dass der Backer die Bilder und Videos manipuliert und es so aussehen lassen hat, als ob er im tatsächlich stattgefundenen Rückerstattungs-Prozess 45.000 Dollar erhalten hätte. Der Account des Nutzers ist mittlerweile auf Reddit nicht mehr abrufbar - er wurde gelöscht.

Das Crowdfunding-Megaprojekt Star Citizen wird mit einer Summe von mehr als 150-Millionen Dollar von Fans gefördert. Auf Reddit existiert der Subreddit »Star Citizen Refunds«, darin erzählen andere Unterstützer, warum sie ihr Geld zurück haben wollen. Allerdings ist auch dieses Forum von Fake-Vorwürfen und gegenseitigen Anschuldigungen überhäuft.

Star Citizens in der Alpha 3.0 Vorschau: Die Idris hebt ab!

Star Citizen - Story-Recap, Teil 3: Die Menschheit stürzt ins Dunkel PLUS 8:46 Star Citizen - Story-Recap, Teil 3: Die Menschheit stürzt ins Dunkel

Star Citizen - Alpha 3.0 - Exklusive Bilder und Infos ansehen


Kommentare(56)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.