Star Citizen: Squadron 42 - Kommt exklusiv für den PC, Konsolen sind laut Chris Roberts zu schwach

Von dem Weltraum-Actionspiel ist derzeit keine Umsetzung für Konsolen geplant. Laut dem Game-Designer Chris Roberts haben aktuelle Konsolen zu wenig Leistung, um das Spiel ansprechend präsentieren zu können.

von Andre Linken,
05.11.2012 13:17 Uhr

Von dem teilweise durch Crowdfunding finanzierten finanzierten Weltraum-Actionspiel Star Citizen: Squadron 42 wird es keine Portierung für Konsolen geben - zumindest nicht für Konsolen der aktuellen Generation. Dies versicherte jetzt der Game-Designer Chris Roberts in einem aktuellen Interview mit dem Magazin Ars Technica.

Roberts erklärte, dass die aktuellen Konsolengeneration schlicht und einfach zu wenig Leistung habe, um ein Spiel wie Star Citizen: Squadron 42 in ansprechender Art und Weise zu präsentieren.

»Was ich hier gezeigt habe, kann man auf keiner aktuellen Konsole machen. Vieles davon kann man auf Konsolen der nächsten Generation machen. Doch ich kann schon jetzt versprechen, dass ein aktueller High-End-PC bereits mehr Leistung bietet als eine der NextGeneration-Konsolen.(...)

Man kann nun mal nicht sehr viel mit 512 MByte Arbeitsspeicher machen. Das schränkt das Game-Design sehr stark ein. Wenn ich ein PC-Spiel mache, kann sich sagen >Yeah, du benötigst 4 GByte in deinem System<. Natürlich bekommt man nicht alles von diesen 4 GByte, weil Windows ein hungriges Biest ist. Doch man bekommt sehr viel mehr als 512 MByte, so dass man viel mehr Möglichkeiten hat.«

Star Citizen: Squadron 42 soll zu einem noch nicht näher bekannten Zeitpunkt im Jahr 2013 erscheinen.

Star Citizen - Screenshots ansehen


Kommentare(56)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.