Star Citizen - Update 3.0 ist bereits für Ende Juni geplant

Der nächste große Meilenstein für das Megaprojekt Star Citizen ist das Update 3.0. Nun hat Entwickler Cloud Imperium Games den Entwicklungs-Plan bis Ende des Jahres veröffentlicht.

von Benjamin Danneberg,
16.04.2017 19:10 Uhr

Mit Update 3.0 kommen bis zu vier riesige Monde ins Spiel. Hier: Mond Cellin mit Außenposten. Mit Update 3.0 kommen bis zu vier riesige Monde ins Spiel. Hier: Mond Cellin mit Außenposten.

Star Citizen ist nicht bloß ambitioniert: Es soll einmal das beste und umfangreichste Spiel aller Zeiten werden. Über die Features und Details, die für das Weltraumabenteuer geplant sind, ließe sich mittlerweile ein kleines Buch schreiben.

Allerdings hat sich auch die Entwicklungszeit mit den gestiegenen Ambitionen deutlich erhöht: Gerade der technische Unterbau mit diversen Innovationen ist hochkomplex und mindestens ebenso schwierig umzusetzen. In unserer großen Titelstory sind wir Anfang des Jahres auf die bisherige Entwicklung und die Pläne für 2017 eingegangen.

Star Citizen - Das Geduldsspiel (GSPlus)

Release-Plan für ein ganzes Jahr

Der Entwicklungsplan für das gigantische Update 3.0 war bereits im Januar für die Veröffentlichung angedacht, wie üblich verzögerte sich das nochmals deutlich. Einige Patches für die Alpha 2.6 wurden in der Zwischenzeit ausgeliefert, nun ist es aber soweit: Der gigantische Entwicklungsplan mitsamt Zieldaten (Achtung: Das sind keine in Stein gemeißelten Veröffentlichungsdaten, sondern die von CIG derzeit angenommenen Zieldaten) wurde veröffentlicht. Wie solch ein Plan zustande kommt und warum das so lange dauert, wird in einem sehr interessanten Video erklärt.

Wenn alles glatt läuft, soll das gegenüber dem ursprünglichen Plan abgespeckte Update 3.0 (es werden beispielsweise noch keine kompletten Planeten integriert, sondern erstmal nur bis zu vier Monde) Ende Juni 2017 veröffentlicht werden. Es ist allerdings schon aus Erfahrung davon auszugehen, dass sich dieser Termin noch mehrmals verschiebt. Der Plan gibt darüber hinaus sehr viel Aufschluss über die einzelnen Entwicklungsschritte, anhand derer sich viele Rückschlüsse auf den Entwicklungsprozess und die noch offenen Baustellen ziehen lassen.

Weitere Integration bisher externer Entwicklung

In einem umfangreichen Newsletter für Backer ging Chris Roberts selbst nochmal detailliert auf den Plan ein und erklärte die Veränderungen bezüglich der Inhalte des Updates 3.0 mit der Trennung von Behaviour Interactive, die im Dezember 2016 aus der Entwicklung ausgeschieden sind, um an einem eigenen Spiel zu arbeiten. Die bis dato bei Behaviour entwickelten Umgebungen (dazu gehörten auch Planeten) werden jetzt komplett bei Cloud Imperium Games gebaut, dafür wurden über 35 neue Entwickler und Environment Artists eingestellt.

Die ursprünglich geplanten Inhalte für 3.0 wurden auf die Updates 3.0 bis 3.2 aufgeteilt, die alle noch dieses Jahr erscheinen sollen, wie der Zeitplan zeigt. Alle Infos dazu sind auf der offiziellen Planungsseite zu finden, darüber hinaus geht ein detaillierter Monatsbericht auf die aktuellen Arbeiten ein.

Star Citizen - Die Raumschiffe ansehen


Kommentare(110)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.