Star Conflict - Weltraum-Spiel erhält Support für Oculus Rift

Der Entwickler Star Gem kündigte jetzt einen Patch für das Free2Play-Weltraumspiel Star Conflict an, der unter anderem Support für die VR-Brille Oculus Rift hinzufügt.

von Andre Linken,
11.04.2014 12:49 Uhr

Star Conflict unterstützt ab sofort auch die VR-Brille Oculus Rift.Star Conflict unterstützt ab sofort auch die VR-Brille Oculus Rift.

Die Spieler des Free2Play-Weltraum-MMOs Star Conflict können ab sofort noch tiefer in das Geschehen eintauchen. Zu diesem Zweck hat der Entwickler Star Gem einen Patch veröffentlicht, der unter anderem Support für die VR-Brille Oculus Rift hinzufügt.

Somit ist es ab sofort möglich, die Weltraumschlachten in stereoskopischem 3-D samt 360-Grad-Panorama-Sicht zu erleben. Des Weiteren führt das besagte Update auch Support für Linux ein, so dass Sie Star Conflict ab sofort sowohl auf dem PC als auch auf Mac und Linux spielen können.

Auf GameStar.de finden Sie zudem ab sofort ein neues Video von Star Conflict, in dem die Entwickler über den Support von Oculus Rift berichten. Dabei gibt es auch einige Gameplay-Szenen zu sehen.

Counterstrike im All: Das kostenlose Weltraum-Action-MMO Star Conflict konzentriert sich auf taktische Gefechte zwischen Teams aus bis zu 24 Spielern. In den Schlachten müssen sie zum Beispiel Stationen erobern oder den feindlichen Teamcaptain zerlegen. Die verschiedenen Schiffstypen spielen sich wie die Klassen in einem Rollenspiel. Mit Modulen können wir Fregatten, Jäger, Abfangjäger etc. weiter spezialisieren, etwa zum Tank, Supporter oder Camper. Für Einzelgänger ist das Spiel nicht geeignet – es gibt keine Solomissionen, und die Teamgefechte fordern taktisches Zusammenspiel.

» Den Test von Star Conflict auf GameStar.de lesen

Oculus-Rift-Video von Star Conflict 1:38 Oculus-Rift-Video von Star Conflict

Star Conflict - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen