Star Trek: Discovery - Serien-Start erneut verschoben; bekannter Star-Trek-Charakter dabei

Die neue Star-Trek-Serie wird erneut nach hinten verschoben. Dafür kündigt sich die Rückkehr eines bekannten Star-Trek-Charakters an: Spocks Vater.

von Vera Tidona,
19.01.2017 15:29 Uhr

Star Trek Discovery - Teaser-Trailer zur neuen Serie 1:16 Star Trek Discovery - Teaser-Trailer zur neuen Serie

CBS kündigt mit Star Trek: Discovery für dieses Jahr eine neue Serie aus dem beliebten Franchise an. Und obwohl seit geraumer Zeit fest steht, dass die Produktion noch im Januar beginnt, wird der geplante TV-Start nun erneut nach hinten verschoben.

Ursprünglich sollte die neue Serie bereits im Mai an den Start gehen. In der offiziellen Pressemitteilung lässt der Sender CBS einen neuen TV-Termin noch offen. Hierzulande geht die neue Serie auf Netflix an den Start.

"»Die Produktion von Star Trek: Discovery beginnt in der nächsten Woche. Wir sind von unseren Darstellern, dem Skript und der Welt, die die Produzenten erschaffen haben, begeistert. Dies ist ein ehrgeiziges Projekt; wenn es das Beste für die Serie ist, werden wir hinsichtlich des Starttermins flexibel sein. Von Anfang an haben wir gesagt, dass es wichtiger ist, es richtig anstatt schnell zu machen. Durch die Ausstrahlung bei CBS All Access haben wir auch mehr Flexibilität, da der Streaming-Dienst keinen saisonbedingten Premieren und Zeitfenstern unterliegt.«"

James Frain wird zu Spocks Vater Sarek

Inzwischen erhält die Besetzung einen prominenten Zuwachs: Demnach soll Sarek, Spocks Vater, in der neuen Serie eine wichtige Rolle einnehmen. Dargestellt wird der bekannte Charakter von James Frain (Gotham, Orphan Black).

In früheren Star-Trek-Produktionen hatte Sarek (dargestellt von Mark Lenard) bereits mehrfach einen Auftritt, wie etwa in der Original-Serie Raumschiff Enterprise und den Kinofilmen Star Trek III (1984) und Star Trek IV (1986), sowie in der Nachfolge-Serie Star Trek: The Next Generation.

Im Kinofilm Star Trek (2009) von J.J. Abrams übernahm Ben Cross die Rolle von Spocks Vater, vulkanischer Botschafter der Vereinigten Föderation der Planeten.

Klingonen, Vulkanier und neue Alien-Rasse

Die neue Serie Star Trek: Discovery spielt rund zehn Jahre vor den Abenteuern der USS Enterprise mit Captain Kirk. Zur bisherigen Besetzung gehören Sonequa Martin-Green (Walking Dead) als Number One, Michelle Yeoh (Tiger & Dragon) als Captain Georgiou der USS Shenzhou, Doug Jones (Hellboy, Falling Skies) als Lt. Saru und neue Alien-Rasse, Anthony Rapp (Rent, Road Trip) als Lt. Stamets, sowie Chris Obi (Snow White and the Huntsman), Shazad Latif (Penny Dreadful) und Mary Chieffo als die Klingonen T'Kuvma, Kol und L'Rell.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen