Star Trek: Discovery - Serien-Start: US-Sender stellt neuen Termin in Aussicht

Die Dreharbeiten zur neuen Serie Star Trek: Discovery haben inzwischen begonnen, doch noch immer steht kein neuer Starttermin fest. Nun stellt der US-Sender CBS einen neuen Termin in Aussicht.

von Vera Tidona,
28.02.2017 12:44 Uhr

Neue Serie Star Trek: Discovery in Arbeit, Serien-Start erst im Herbst?Neue Serie Star Trek: Discovery in Arbeit, Serien-Start erst im Herbst?

Seit Anfang des Monats laufen bereits die Dreharbeiten zur neuen Serie Star Trek: Discovery. Erste Details zur Handlung gibt es bereits, die Besetzung steht auch fest und neben einem neuen Logo gewährt der US-Sender CBS in einem kurzen Video einen ersten Blick hinter die Kulissen.

Einzig ein neuer Starttermin fehlt noch, denn nach diversen Verzögerungen wurde der letzte angedachte Termin für dieses Frühjahr auf unbestimmte Zeit verschoben.

Serien-Start erst im Herbst?

Nun meldet sich CBS-Chef Les Mooves zu Wort und bestätigt gegenüber Deadline, dass ein neuer Termin für diesen Herbst angedacht ist. Einen konkreten Starttermin wollte er aber noch immer nicht verraten:

"»Aktuell peilen wir den Spätsommer, frühen Herbst an. Uns ist wichtig, dass es vernünftig gemacht wird. Star Trek ist ein Familienjuwel. Wer wollen nichts über's Knie brechen. Die Post-Production ist sehr zeitintensiv. Aber ich bin sehr zuversichtlich von dem, was ich bisher gesehen habe.«"

Star Trek: Discovery auf Netflix

Die neue Serie Star Trek: Discovery ist rund zehn Jahre vor der Original-Serie mit der USS Enterprise und Captain Kirk angesiedelt. Zur Besetzung gehören Sonequa Martin-Green (Walking Dead) als Number One auf der USS Discovery, Michelle Yeoh (Tiger & Dragon) als Captain Georgiou der USS Shenzhou, Doug Jones (Hellboy, Falling Skies) als Lt. Saru und neue Alien-Rasse, Anthony Rapp (Rent, Road Trip) als Lt. Stamets, sowie Chris Obi als (Snow White and the Huntsman), Shazad Latif (Penny Dreadful) und Mary Chieffo als die drei Klingonen T'Kuvma, Kol und L'Rell. Auch James Frain (Gotham) als Vulkanier Sarek, Spocks Vater ist dabei.

Die erste Staffel umfasst 13 Episoden und wird in Deutschland auf Netflix ausgestrahlt, zeitgleich zur US-Premiere auf CBS Access. Die Pilotfolge stammt noch von Bryan Fuller, der inzwischen als Autor, Showrunner und Produzent der Serie wieder ausgestiegen ist.


Kommentare(36)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.