Star Wars 8 & 9 - Lucasfilm dementiert Gerüchte: Es wird keine digitale Leia geben

Nach dem Tod der Leia-Darstellerin Carrie Fisher macht sich Lucasfilm Gedanken über die Zukunft der Star-Wars-Trilogie. Jetzt reagiert das Studio auf die vielen Gerüchte und gibt ein offizielles Statement ab.

von Vera Tidona,
16.01.2017 13:36 Uhr

Der unerwartete Tod der Schauspielerin Carrie Fisher stellt Lucasfilm vor eine schwierige Situation. Der Star-Wars-Star sollte eigentlich für die beiden kommenden Filme Episode 8 und 9 in ihre legendäre Rolle als Leia zurückkehren. Schließlich ist aus der Prinzessin ein General des Widerstands geworden, die in den beiden kommenden Filmen einen sehr wichtigen Part in der Geschichte einnehmen sollte.

Star Wars 9 mit einer digitalen Leia?

Inzwischen konnte bestätigt werden, dass Carrie Fishers Part als Leia für Episode 8 bereits im Kasten sei. Doch wie geht es mit ihrer Figur in Episode 9 als Abschluss der neuen Trilogie weiter. Gerüchten nach soll das Filmstudio auch die Möglichkeit einer digitalen Einbindung des Charakters in Betracht ziehen, wie bereits im Ablegerfilm Rogue One als junge Leia.

Lucasfilm sagt nein!

Das stimmt nicht, lautet jetzt die Antwort von Lucasfilm in einem offiziellen Statement. Demnach habe man keinesfalls vor, die verstorbene Carrie Fisher digital als Leia auferstehen zu lassen:

"»Normalerweise kommentieren wie keine Spekulationen von Fans oder Presse, aber zur Zeit geht ein Gerücht herum, das wir ansprechen wollen. Wir wollen den Fans versichern, dass Lucasfilm keine Pläne hat, Carrie Fishers Darstellung als Prinzessin oder General Leia Organa digital nachzustellen.

Carrie Fisher war, ist und wird immer Teil der Lucasfilm-Familie sein. Sie war unsere Prinzessin, unser General und, wichtiger noch, unsere Freundin. Wir leiden immer noch unter dem Verlust. Wir schätzen die Erinnerung an sie und das Erbe von Prinzessin Leia und werden uns immer darum bemühen, alles, was sie Star Wars geschenkt hat, zu ehren.«"

Treffen über die Zukunft der Trilogie

Dennoch setzten sich in diesen Tagen alle Verantwortlichen von Disney und Lucasfilm in Los Angeles zusammen, um über die Zukunft von Leia in der neuen Trilogie zu entscheiden. An diesem Treffen sind auch die Regisseure Colin Trevorrow für Episode 9 und Rian Johnson für Episode 8 sowie Drehbuchautor Derek Connolly (Jurassic World) beteiligt.

Es ist davon auszugehen, dass für Episode 9 einige Anpassungen am Skript vorgenommen werden müssen. Da der Film erst nächstes Jahr im Frühjahr in den Dreh geht, ist dafür noch reichlich Zeit. Bedenklich sind jedoch, welche Auswirkungen das für Episode 8 haben wird, der ja schon Ende des Jahres in die Kinos kommt.

Star Wars: Das Erwachen der Macht - Film-Fazit ohne Spoiler 13:53 Star Wars: Das Erwachen der Macht - Film-Fazit ohne Spoiler


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...