Star Wars 9 - Regisseur Rian Johnson hatte nie vor, das Sequel zu drehen

Nach dem Rausschmiss von Colin Trevorrow steht die Frage im Raum, wer dreht nun Star Wars: Episode 9? Jetzt meldet sich Rian Johnson, Regisseur von Die letzten Jedi, zu Wort und nimmt sich als Favorit selbst aus dem Rennen.

von Vera Tidona,
12.09.2017 13:15 Uhr

Regisseur Rian Johnson von Star Wars: Die letzten Jedi steht für die Regie von Episode 9 nicht zur Verfügung.Regisseur Rian Johnson von Star Wars: Die letzten Jedi steht für die Regie von Episode 9 nicht zur Verfügung.

Nach der überraschenden Trennung von Regisseur Colin Trevorrow vor wenigen Tagen sucht Lucasfilm derzeit fieberhaft nach einem neuen Regisseur für Episode 9 als Abschluss der neuen Star-Wars-Trilogie mit Rey und Finn.

Als möglicher Nachfolger wurde bereits Regisseur Rian Johnson hoch gehandelt, doch der gibt den Fans nun eine Absage.

Rian Johnson steht nicht zu Verfügung

Auf der Japan-Pressetour zu Star Wars: Die letzten Jedi stellte sich der Regisseur des Films den Fragen der japanischen Kollegen und meinte, dass er für den Star-Wars-Film nicht zur Verfügung stehe.

In einem Videomitschnitt (via Oricon ab ca. Minute 2:20) gibt Rian Johnson an, dass es für ihn nie geplant war, auch den Nachfolgefilm zu drehen. Sein Fokus lag und liegt komplett auf Episode 8 und er freue sich schon jetzt auf die Reaktionen der Fans, wenn er in die Kinos kommt. Er habe sehr viel Freunde daran gehabt, doch beim nächsten Film möchte er wie jeder andere Fan auch im Kino sitzen und das Ergebnis genießen.

In dieser scheinbar ersten öffentlichen Äußerung von Rian Johnson zum Thema lässt sich aber auch entnehmen, dass es noch kein Gespräch zwischen dem Studio Lucasfilm und dem Filmemacher gab. Ob es dennoch Chancen gibt, dass Rian Johnson seine Meinung ändern könnte, wird sich zeigen.

Star Wars 9: Leias Tod & neues Drehbuch

Das große Finale der neuen Star-Wars-Trilogie rund um die junge Heldin Rey mit Finn, Poe, Luke Skywalker, Han Solo, Leia und Kylo Ren erlebte in der jüngsten Zeit gleich mehrere herbe Rückschläge: Nach dem überraschenden Tod der Leia-Darstellerin Carrie Fisher wird seit Anfang des Jahres an einer neuen Drehbuchfassung geschrieben.

Lucasfilm bekräftigte frühzeitig, dass man Leia keinesfalls künstlich zurückholen möchte, ob als CGI-Figur oder ähnliches. Damit gibt es auch kein Wiedersehen mit der verstorbenen Schauspielerin Carrie Fisher, obwohl ihr Part eine entscheidende Rolle im Finale darstellte.

Während der Überarbeitung des Drehbuches kam zunächst ein neuer Autor an Bord, der Regisseur Colin Trevorrow und sein Team unterstützen sollte. Nur kurze Zeit später trennte sich das Filmstudio vom Regisseur nach künstlerischen Differenzen, so jedenfalls lautet das offizielle Statement.

Die Suche nach einem neuen Regisseur drängt, denn die Dreharbeiten sollten ursprünglich noch in diesem Jahr beginnen. Als Kinostart-Termin steht bereits der Mai 2019 fest. Bisher sieht es so aus, als ob Lucasfilm den Zeitplan auf alle Fälle einhalten möchte.

Update: Lucasfilm bestätigt J.J. Abrams als Regisseur für Episode 9

Star Wars: Die letzten Jedi - Bilder zum Kinofilm ansehen

Star Wars: Die letzten Jedi - Viele neue Szenen & Kreaturen im Behind-the-Scenes-Video 2:47 Star Wars: Die letzten Jedi - Viele neue Szenen & Kreaturen im Behind-the-Scenes-Video


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.