Star-Wars-Beerdigung - Krebskranker Junge bekommt letzten Wunsch erfüllt

Im Alter von vier Jahren ist Jack Robinson einem unheilbaren Krebsleiden erlegen. Seine Eltern erfüllten ihm einen außergewöhnlichen letzten Wunsch: Eine Star-Wars-Beerdigung.

von Tobias Ritter,
17.04.2014 13:33 Uhr

Dem vierjährigen Jack Robinson, der kürzlich an einem unheilbaren Krebsleiden verstarb, wurde sein letzter Wunsch erfüllt: Eine Star-Wars-Beerdigung.Dem vierjährigen Jack Robinson, der kürzlich an einem unheilbaren Krebsleiden verstarb, wurde sein letzter Wunsch erfüllt: Eine Star-Wars-Beerdigung.

Jack Robinson aus dem englischen Portsmouth war gerade einmal vier Jahre alt, als er an einem inoperablen Gehirn-Tumor verstarb. Vor (und auf) seiner Beerdigung erfüllten ihm seine Eltern jedoch noch einige außergewöhnliche letzte Wünsche.

Auf der Liste des Jungen standen unter anderem Dinge wie ein Treffen mit einem Popstar - was seine Eltern ihm in Form eines Treffens mit dem ehemaligen Take-That-Sänger Gary Barlow ermöglichten. Außerdem schafften sie es, dass Matt Smith als elfter Doctor den Titelsong der Fernseh-Serie Doctor Who mit ihrem Sohn sang.

Und auch der allerletzte Wunsch von Jack ging in Erfüllung: Eine Star-Wars-Beerdigung. Wie geekologie.com berichtet und mit einigen Bildern illustriert, wurde der Sarg des verstorbenen Jungen mit einem Star-Wars-Logo versehen und von einigen Stromtroopern flankiert zum Grab transportiert. Außerdem war ein Modell von R2-D2 bei der anschließenden Zeremonie anwesend, im Hintergrund wurde von einer Band Star-Wars-Musik gespielt und einige Pflanzen wurden in die Formen von Yoda, R2-D2 und einem Lichtschwert gebracht.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen