Star Trek - Mini-Serie als Redshirts-Parodie geplant

Der US-Kabelsender FX-Network plant die Produktion einer neuen Star-Trek-Serie auf Basis des 2012 veröffentlichten Parodie-Romans Redshirts. Im Mittelpunkt soll das gehäufte Sterben des rot uniformierten Sicherheitspersonals stehen.

von Tobias Ritter,
11.02.2014 12:47 Uhr

Die sogenannten Redshirts hatten im Star-Trek-Universum früher keinen guten Stand: Sie waren meistens nur Kanonenfutter.Die sogenannten Redshirts hatten im Star-Trek-Universum früher keinen guten Stand: Sie waren meistens nur Kanonenfutter.

Fans des von Gene Roddenberry begründeten Science-Fiction-Universums Star Trek dürfen sich offenbar auf eine neue Serie freuen - wenn auch nicht in der Art, wie sie sich wohl die meisten Trekkies erhofft hätten.

Wie die englischsprachige Webseite deadline.com berichtet, wird für die neueste Star-Trek-Serie keines der klassischen Settings als Story-Grundlage genutzt, sondern das 2012 erschienene Buch »Redshirts« von John Scalzi. Und darin geht es dann auch nicht um die Abenteurer irgendeines charismatischen Captains sondern um fünf Föderations-Rekruten, die der Ursache für die sich massiv häufenden Todesfälle unter ihren in roten Uniformen gekleideten Kameraden auf die Schliche kommen: Eine Anfang des 21. Jahrhunderts produzierte TV-Serie. Das Ganze versteht sich also als Plot auf Meta-Ebene.

Zur Erklärung: Der popkulturell geprägte Begriff der Redshirts entstand durch Star Trek: The Original Series um Captain Kirk und seine Crew. Damals wurden die Hauptfiguren der Serie auf Außenmissionen häufig durch in rote Uniformen gehülltes Sicherheitspersonal begleitet - das nur selten überlebte.

Für die Serien-Umsetzung verantwortlich sind Producer Jon Shestack (Dan In Real Life) und Producer-Dicector Ken Kwapis (Sisterhood Of The Traveling Pants) sowie dessen Partnerin Alexandra Beattie. Drehbuchatoren werden derzeit noch gesucht. Ausgestrahlt werden soll die Serie über den amerikanischen Kabelsender FX-Network.


Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.