Star Wars: The Old Republic - Nutzerzahl um 400.000 Spieler gefallen

In den letzten zwei Monaten haben rund 400.000 Spieler ihr Abonnement zum Online-Rollenspiel Star Wars: The Old Republic beendet. Laut EA ist das MMORPG von BioWare trotzdem profitabel.

von Florian Inerle,
08.05.2012 12:49 Uhr

Star Wars: The Old Republic erschien im Dezember 2011.Star Wars: The Old Republic erschien im Dezember 2011.

Die Spielerzahl des Online-Rollenspiels Star Wars: The Old Republic ist, anders als vom Publisher Electronic Arts erwartet, rückläufig. Noch im März 2012 erklärte der EA-Chef John Riccitiello, dass man bis zum Juni 2012 insgesamt 2 Millionen aktive Abonnenten haben werde. Im Zuge eines Investor-Gesprächs gab Riccitiello jetzt bekannt, dass seit März rund 400.000 Spieler ihr Abonnement beendet haben und nicht mehr aktiv am Spielgeschehen von SWTOR teilnehmen.

Von den ehemals 1,7 Millionen aktiven Spielern besitzen inzwischen nur noch 1,3 Millionen Spieler einen aktiven Account. Dass die Abonnement-Zahlen rückläufig sind, behauptete im April 2012 bereits die Analystengruppe Cowen and Company. Dem Bericht des Unternehmens zufolge werde die Zahl der aktiven Spieler bis zum Ende des aktuellen Geschäftsjahres (endet am 31. März 2013) auf 1,25 Millionen Nutzer sinken. Dieser Wert wurde annähernd schon ein Jahr zuvor erreicht.

Trotzdem bewege man sich bei diesen Nuterzahlen wohl noch im Rahmen der Erwartungen von EA, die man beim Kauf von BioWare im Jahre 2008 hatte. EA sagt, der Titel sei trotz allem sehr profitabel. Außerdem erklärte Electronic Arts den Anlegern und Investoren, dass der Erfolg oder Misserfolg von SWTOR keine großen Auswirkungen auf die Gesamtbilanz des Publishers haben werde.

Teaser-Trailer zum Rakghoul-Event auf Tattooine 0:35 Teaser-Trailer zum Rakghoul-Event auf Tattooine


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...