Star Wars: The Old Republic - BioWare prüft Möglichkeiten für Free2Play-Modelle

Der Entwickler BioWare zieht den Umstieg auf ein Free2Play-Modell für das Online-Rollenspiel Star Wars: The Old Republic in Betracht. Allerdings ist derzeit noch keine Entscheidung gefallen.

von Andre Linken,
15.06.2012 12:21 Uhr

Wird Star Wars: The Old Republic bald Free2Play?Wird Star Wars: The Old Republic bald Free2Play?

Derzeit basiert das Online-Rollenspiel Star Wars: The Old Republic noch auf einem klassischen Abo-Modell mit monatlichen Gebühren. Allerdings hat der Entwickler BioWare seit einiger Zeit mit sinkenden Spielerzahlen zu kämpfen. Anfang Mai gab das Team bekannt, dass die Zahl der Abonnenten in den vergangenen drei Monaten um 400.000 gesunken sei.

Aus diesem Grund prüft BioWare derzeit mehrere Möglichkeiten, um diesem negativen Trend entgegenzuwirken - sogar ein Free2Play-Modell scheint nicht mehr ausgeschlossen zu sein. Dies geht zumindest aus einem Interview des Lead Designers Emmanuel Lusinchi mit dem Magazin GamesTM hervor.

»Der MMO-Markt ist sehr dynamisch, und wir müssen ebenfalls dynamisch sein. (...) Wir überprüfen derzeit das Free2Play-Modell, doch ich kann keine Details nennen. Wir müssen flexibel sein und uns an das anpassen, was rund um uns passiert,«

Konkrete Informationen legte Lusinchi zwar nicht vor, doch allem Anschein nach zieht BioWare den Umstieg auf ein Free2Play-Modell für Star Wars: The Old Republic ernsthaft in Erwägung. Warum auch nicht? Immerhin haben einige Beispiele der jüngeren Vergangenheit gezeigt, dass eine solche Entscheidung durchaus zum Erfolg führen kann - siehe Herr der Ringe Online.

Alle 442 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...