StarCraft 2 - Fazit zum DLC Novas Geheimmissionen

An seinem vorletzten Tag lässt es sich Maurice Weber nicht nehmen, Ihnen sein Fazit zum ersten Abschnitt des DLC-Dreiteilers zu verraten.

von Maurice Weber, André Peschke,
30.03.2016 18:31 Uhr

Star Craft II: Novas Geheimmissionen - Fazit: Was taugt der DLC-Dreiteiler? 10:59 Star Craft II: Novas Geheimmissionen - Fazit: Was taugt der DLC-Dreiteiler?

Nova Terra sollte mit StarCraft Ghost dereinst ihr eigenes 3rd-Person-Actionadventure bekommen, doch leider stellte Blizzard die Entwicklung am Spiel ein. Nun bekommt die populäre StarCraft-Heldin wenigstens die Hauptrolle in einem dreiteiligen DLC für StarCraft 2: Novas Geheimmissionen. Wie gut der erste Teil davon geworden ist, verrät Maurice Weber, der damit voraussichtlich zum vorerst letzten Mal vor die Kamera tritt.

Für Fans klassischer Singleplayer-Kampagnen in Echtzeit-Strategiespielen ist Novas Geheimnis erneut ein Leckerbissen. Interessante Charaktere und vor allem extrem abwechslungsreiches Gameplay mit vielen guten kleinen und großen Ideen zeichnen Novas Geheimmissionen aus. Allein die Relation zwischen Spielzeit und Verkaufspreis lassen stutzen, wenngleich die viele Mühe, die Blizzard in das Paket gesteckt hat dies gerade für unterversorgte Fans des Genres wieder aufzuwiegen vermag. Das komplette Fazit von Maurice Weber, sehen Sie im obigen Video.


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.