Stargate Worlds - Entwicklerstudio pleite

Cheyenne Mountain, Entwickler des Stargate-MMOs, melden Insolvenz an.

von Daniel Raumer,
22.02.2010 10:22 Uhr

Cheyenne Mountain, Entwickler des Online-Rollenspiels Stargate Worlds, melden Insolvenz an. Das gibt der Community Manager des Studios in meiner Forums-Mitteilung bekannt. Er sagt aber auch, dass dies nicht das endgültige Aus für das Studio bedeutet. Es gehe vornehmlich darum, die Firma rechtlich neu auszurichten und das Schuldenproblem zu lösen.

Trotzdem ist die Zukunft von Stargate Worlds damit mehr als ungewiss. Die Entwicklung des MMORPGs stand von Anfang an unter keinem guten Stern. Immer wieder gab es in der Vergangenheit Gerüchte über die Einstellung des Spiels aufgrund finanzieller Probleme.

Mitte Februar hatte FireSky, ein Tochterstudio von Cheyenne Mountain, aus dem amerikanischen Phoenix (Arizona) versucht, kurzfristig wieder Geld in die Kassen zu bekommen, indem sie den Multiplayer-Shooter Stargate Resistance veröffentlichten: Seit 15.02 ist der Titel für knapp 15 Euro über die Downloadplattform Steam erhältlich. Offenbar waren die Verkaufszahlen aber nicht gut genug, um die Insolvenz von Cheyenne Mountain abzuwenden.

Stargate Worlds - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen