Stasis - Genug von Resident Evil 7? Weltraum-Horror auf Steam reduziert

Resident Evil 7 zeigt aktuell, wie echter Survival-Horror funktioniert - ist aber nicht unbedingt lang. Stasis bietet Horror-Nachschub und ist gerade auf Steam reduziert, außerdem gibt es noch eine kostenlose Bonus-Episode zum Spiel.

von Elena Schulz,
31.01.2017 11:14 Uhr

Stasis - Testvideo: Zu Anfang großartig, später mies 6:10 Stasis - Testvideo: Zu Anfang großartig, später mies

Schon durch mit Resident Evil 7? Wer wie wir jetzt in Horrorstimmung ist und gierig nach Nachschub lechzt, sollte ein Blick auf ein bestimmtes Indie-Spiel werfen: Stasis ist ein isometrisches Horror-Adventure im Weltraum, das sich vom Klassiker Sanitarium inspirieren lässt - und bei Steam gerade um 60 Prozent reduziert.

Das Grusel-Adventure bekommt man damit für knapp über neun Euro. Kein schlechter Preis, denn vor allem zu Beginn nimmt uns Stasis trotz distanzierter Isoperspektive mit einer Atmosphäre in seinen Bann, die ihresgleichen sucht. Hinzu kommt eine spannende Hintergrundgeschichte rund um ein verlassenes Raumschiff irgendwo im Orbit des Neptun und einen verzweifelten Vater, der dort seine Frau und seine Tochter finden muss - bevor es zu spät ist.

Leider verkommt die Geschichte später zu einem B-Movie und die Rätsel mitunter zu einem Mix aus Trial & Error, wer sich daran nicht stört, wird aber durch den meisterhaften Gruselfaktor gut unterhalten - für unter 10 Euro können wir Stasis trotzdem guten Gewissens empfehlen.

Hier geht's zum GameStar-Test von Stasis

Hier geht's zum Angebot auf Steam

Stasis - Screenshots ansehen

Gratis Nachschlag

Zumal mit Cayne noch eine Gratis-Episode oben drauf kommt, mit der man noch tiefer in die düstere Zukunft von Stasis eintauchen kann. Das rund zweistündige Standalone-Prequel spielt in der gleichen Welt wie Stasis und erzählt die Geschichte der hochschwangeren Hadley, die aus einer medizinischen Einrichtung flüchten muss, um ihr Kind zu retten. Zudem wird in Cayne der Hintergrund der zwielichtigen Cayne Corporation näher beleuchtet und das sogar deutlich hübscher - immerhin wurde für das Zusatzkapitel die Stasis-Engine komplett überarbeitet.

Beautiful Desolation in der Preview: So schön rätselhaft ist das postapokalyptische Afrika

Dass Cayne gerade jetzt erscheint, ist aber wohl kein Zufall: Der Entwickler The Brotherhood will ordentlich Werbung für seine Kickstarter-Kampagne zu Beautiful Desolation machen. Das Point&Click-Adventure versetzt uns statt in den Weltraum in ein postapokalyptisches Afrika, in der die menschliche Zivilisation längst zerfallen ist und mutierte Tiere ihr Unwesen treiben. Über 72.000 der benötigten 120.000 Dollar wurden bereits finanziert, die Kampagne läuft noch 18 Tage lang. Auch Stasis wurde seinerzeit durch Kickstarter ermöglicht.

Stasis: Cayne - Gameplay-Trailer zum kostenlosen Stand-Alone-DLC 1:18 Stasis: Cayne - Gameplay-Trailer zum kostenlosen Stand-Alone-DLC


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.