Steam - Early-Access-Titel werden offenbar nicht mehr als Neuerscheinungen gelistet

Der Steam-Betreiber Valve hat sich allem Anschein nach dazu entschieden, im Rahmen des Early-Access-Programms veröffentlichte Spiele nicht mehr unter »Neuerscheinungen« aufzuführen. Einige Indie-Entwickler beklagen nun eine mangelnde Reichweite ihrer Produkte.

von Tobias Ritter,
11.11.2013 13:38 Uhr

Steam listet allem Anschein nach keine Early-Access-Titel mehr unter Neuerscheinungen. Erste Indie-Entwickler zeigen sich enttäuscht.Steam listet allem Anschein nach keine Early-Access-Titel mehr unter Neuerscheinungen. Erste Indie-Entwickler zeigen sich enttäuscht.

Valve hat offenbar eine kleine Änderung an seiner digitalen Vertriebsplattform Steamvorgenommen, die vor allen Dingen Entwickler kleinerer Indie-Spiele hart trifft: Titel, die unter dem Steam-Early-Access-Programm veröffentlicht werden, erscheinen ab sofort wohl nicht mehr in der Liste der Neuerscheinungen.

Betroffen sind von dieser Änderung unter anderem die kürzlich in einer Alpha-Version veröffentlichten Assetto Corsa und Project Zomboid. Entsprechend enttäuscht zeigt sich mit Marina Siu-Chong ein Mitglied des Indie-Entwicklerteams hinter letztgenanntem Spiel. Via twitter.com teilte die Game-Designerin folgendes mit der Öffentlichkeit:

»Es wurde bis gerade eben unter Neuerscheinungen gelistet. Wir haben solange darauf gewartet, mit Steam endlich eine neue Zielgruppe erschließen zu können, und jetzt sieht diese neue Zielgruppe nicht, dass wir überhaupt da sind.«

Das am 6. November 2013 veröffentlichte Blackguards wird übrigens noch bei den Neuerscheinungen aufgeführt - trotz der Tatsache, dass es ein Early-Access-Titel ist. Die Änderung, sofern es sich denn tatsächlich um eine handelt und nicht nur um einen Fehler seitens Valve, scheint also erst in den vergangenen Tagen in Kraft getreten zu sein.

Steam-Historie - Die Entwicklung von Valves Online-Plattform ansehen


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.