Steam bald auch für Linux - Mac-Version liefert Hinweise

Steam soll anscheinend nicht nur für Macs erscheinen, sondern demnächst auch für das kostenlose Linux-Betriebssystem.

von Georg Wieselsberger,
23.04.2010 11:39 Uhr

Valve hat die Steam-Version für Mac OS X und die Anpassung der Source-Engine für Macs offiziell angekündigt. Doch das scheint nicht alles zu sein, was die Entwickler planen. Für die Umsetzung auf die Apple-Rechner ist ein Umschreiben notwendig und die Hinweise darauf, dass Valve über OpenGL nicht nur Macs, sondern auch Linux-Rechner mit Steam und neuen Spielen versorgen will, mehren sich. Left 4 Dead enthält beispielsweise schon einige Linux-Bibliotheken, doch erst der neue Steam-Client für Mac OS X liefert den wohl endgültigen Beweis.

Das Startprogramm, der sogenannte Launcher, arbeitet eine Script-Datei ab, die überprüft, ob das verwendete Betriebssystem Mac OS X oder Linux ist. Daraufhin werden verschiedene Dateipfade für das eigentliche Steam-Programm festgelegt. Valve will anscheinend von Windows als Spiele-Plattform unabhängiger werden. Linux könnte durch die Unterstützung seitens Steam auch bei Spiele-Fans populärer werden.

Allerdings unterstützen längst nicht alle über Steam angebotene Spiele OpenGL, sondern in erster Linie nur die Titel auf Basis der Source-Engine. Viele Multi-Plattform-Titel wie zum Beispiel GTA IV: Episodes from Liberty City verwenden auf dem PC ausschließlich die konkurrierende Grafikschnittstelle DirectX, die es nur für Windows gibt. Die Playstation 3 nutzt aber eine OpenGL-Abwandlung, die nötigen Grundlagen in den meisten Engines sind also vorhanden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen