Steam Controller - Beta-Update lässt Configs verschwinden

Valve ein ein Beta-Update für Steam veröffentlicht, das Probleme mit dem Steam Controller verursacht. Einige Nutzer berichten von verschwundenen Configs. Allerdings handelt es sich wohl nur um einen Anzeige-Bug.

von Tobias Ritter,
17.12.2015 13:57 Uhr

Ein neues Beta-Update sorgt für Ärger bei Nutzern des Steam Controllers. Offenbar sind einige Configs verschwunden. Valve gibt aber Entwarnung.Ein neues Beta-Update sorgt für Ärger bei Nutzern des Steam Controllers. Offenbar sind einige Configs verschwunden. Valve gibt aber Entwarnung.

Valve hat ein neues Beta-Treiber-Update für den Steam Controller veröffentlicht - und damit einen kleinen Schock bei einigen Nutzern verursacht: Die Aktualisierung lässt nämlich oberflächlich betrachten einige zuvor erstellte Konfigurationen verschwinden. Besonders ärgerlich ist das bei Spielen mit umfangreichen Tastenbelegungen - wie es zum Beispiel beim MMO WildStar der Fall ist.

Entsprechend verärgert reagieren auch diverse Spieler beim Social-News-Aggregator Reddit und in den Steam-Foren auf die verschwundenen Configs. Allerdings gibt es Entwarnung: Die Konfigurationen wurden nicht etwa überschrieben oder gelöscht, sondern können von der Software aufgrund eines einfachen Bugs nicht mehr gefunden werden. Offenbar sucht der Steam-Client einfach in einem falschen Ordner nach den Dateien. Die jedoch sind natürlich weiterhin auf der Festplatte gespeichert.

Mehr zum Thema: Die neuen Features des Steam Controllers vorgestellt

Ein Hotfix soll das Problem nun innerhalb der nächsten Stunden beheben. Wer seine Configs schon vorher zurück haben möchte, sollte den Beta-Client deinstallieren und auf die jeweils aktuelle Release-Version zurückgreifen.

Steam Controller - Innovativ, aber gewöhnungsbedürftig 24:05 Steam Controller - Innovativ, aber gewöhnungsbedürftig

Steam Controller - Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...