Steam Machines - Die Spezifikationen der Prototypen

Valve hat die Spezifikationen der 300 Prototypen der eigenen Steam Machine bekanntgegeben. Nicht alle Geräte werden gleich ausgestattet sein.

von Georg Wieselsberger,
05.10.2013 09:18 Uhr

Die Steam Machines sind letztlich wohl nichts anderes als ein normaler PC mit einem angepassten Linux namens Steam OS.Die Steam Machines sind letztlich wohl nichts anderes als ein normaler PC mit einem angepassten Linux namens Steam OS.

Valve wird 300 Prototypen einer Steam Machine an Beta-Tester verschicken, doch wie die Entwickler nun bekanntgegeben haben, werden nicht alle Geräte die selbe Ausstattung besitzen. Grundsätzlich sind alle Steam Machines von Valve mit 16 GByte DDR3-1600, einer Hybrid-Festplatte mit 1 TByte Kapazität und 8 GByte Flash-Speicher und einem mit dem »80+ Gold«-Zertifikat versehenen internen 450-Watt-Netzteil ausgestattet und und rund 30,5 x 31,5 x 7,4 Zentimeter groß.

Bei den Prozessoren reicht die Bandbreite von einem Intel Core i3 ohne Modellangabe über einen Core i5 4570 bis hin zu einem Core i7 4770, während bei den Grafikkarten nur Nvidia-Modelle zum Einsatz kommen. Valve nennt die Geforce GTX 660, Geforce GTX 760, Geforce GTX 780 und Geforce GTX Titan. Zusammen mit der Aussage, dass jeder Nutzer Upgrades vornehmen und Grafikkarte, Festplatte, Prozessor und sogar das Mainboard ausstauschen kann, scheint sich eine Steam Machine nicht von einem beliebigen PC mit Geforce-Grafikkarte zu unterscheiden, von dem Steam Controller einmal abgesehen.

Daher kann sich laut Valve auch jeder seine eigene Steam Machine zusammenstellen. Das auf Linux basierende Steam OS soll ohnehin einzeln und kostenlos angeboten werden. Die vorgefertigten Steam Machines sollen die Wünsche der Nutzer wie günstiger Preis oder geringe Lautstärke oder geringe Größe berücksichtigen. Besitzer eines leistungsstarken PCs würden im Wohnzimmer vielleicht eine günstige Lösung bevorzugen, um dann Valves Steaming-Technik zu verwenden. Ein Bild eines Prototypen gibt es noch nicht, da das Design noch nicht festgelegt sei und die Nutzer auch in der Lage seien, das Design zu ändern.

Steam Big Picture - Screenshots ansehen


Kommentare(55)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.