Steamboy - Handheld Steam Machine angekündigt

Mit den Steam Machines möchte Valve die Lücke zwischen PC und Konsolen schließen, nun steigt das Unternehmen auch in den Handheld-Markt ein. Der Steamboy soll Spiele Streamen können, aber auch potente Hardware für Unterwegs bieten.

von Stefan Köhler,
15.06.2014 12:54 Uhr

Der Steam Machine soll Valves Antwort auch Xbox und PlayStation werden, der Steamboy auf Vita und 3DS - und den Handheld-Markt entsprechend aufrütteln.Der Steam Machine soll Valves Antwort auch Xbox und PlayStation werden, der Steamboy auf Vita und 3DS - und den Handheld-Markt entsprechend aufrütteln.

Update: Wie das das Gamestar-Community-Mitglied puro richtig anmerkte, stammt der Steamboy nicht von Valve selber, sondern vom Steamboy Machine Team - ein Drittanbieter, der mit Valve nichts zu tun hat. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Originalmeldung: Am letzten Messetag der E3 hatte Valve noch eine Überraschung parat: Neben den Steam Machines als stationäre Einheit wird das Unternehmen auch eine Handheld-Konsole bieten - den Steamboy. Das berichtet The Escapist.

Der Steamboy soll Spiele zu Hause problemlos streamen können, aber auch selbst leistungsstark genug sein, um moderne Spiele darstellen zu können. Dabei sollte er sich technisch ähnlich verhalten wie die PS Vita zur PlayStation 4, und keine direkte Konkurrenz zur Steam Machine darstellen.

Erste Details zur Hardware sind bereits bekannt. Der Steamboy verfügt über eine Quad-Core-CPU, 4 Gigabyte RAM, einen 32 GB Speicher und ein 5 Zoll Touchdisplay. Wlan- und 3G-Unterstützung sowie das SteamOS als Betriebssystem wurden zudem bestätigt.

Erscheinen soll der Steamboy im Jahr 2015 zusammen mit den stationären Steam Machines.

Steamboy - Teaser-Trailer zur Handheld Steam Machine 0:43 Steamboy - Teaser-Trailer zur Handheld Steam Machine

Steamboy - Bilder von Handheld-Konsole mit SteamOS ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...