Stößt eBay Skype wieder ab? - Gerüchte über Verkauf an Google

eBay hatte das Voice-over-IP-Unternehmen Skype im Jahr 2005 für ca. 3 Milliarden US-Dollar gekauft, war jedoch bis heute mit dieser Übernahme nicht wirklich glücklich geworden.

von Georg Wieselsberger,
29.01.2009 14:30 Uhr

eBay hatte das Voice-over-IP-Unternehmen Skype im Jahr 2005 für ca. 3 Milliarden US-Dollar gekauft, war jedoch bis heute mit dieser Übernahme nicht wirklich glücklich geworden. Zwar wächst Skype dauerhaft und dies sogar mit zweistelligen Zuwachsraten, doch da die meisten Nutzer die kostenlosen Dienste verwenden, lässt sich damit anscheinend nicht sonderlich viel Gewinn erwirtschaften. Da eBay selbst nun auch die Auswirkungen der Wirtschaftskrise - und vermutlich auch die Folgen vieler Entscheidungen gegen den Willen der Nutzerbasis - zu spüren bekommt und sowohl Umsatz als auch Gewinn zurückgehen, könnte sich das Unternehmen versucht sehen, "Ballast" wie Skype abzuwerfen. Ob allerdings in der aktuellen Lage jemand interessiert ist, das laut eBay-Chef Donahues "tolle eigenständige Unternehmen" zu übernehmen und dabei auch nur in die Nähe des Kaufpreises von 2005 zu kommen, ist unklar. Gerüchte sprechen, wie in solchen Fällen üblich, natürlich von Google, das Skype mit seinem Angebot Google Talk zusammenführen könnte. Aber auch die US-Telekommunikationsfirmen AT&T oder Verizon werden genannt.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.