StreamMyGame - Spiele per Fernbedienung spielen

Auf der Computex in Taiwan hat Intel während einer Keynote-Rede ein interessantes Tool vorgestellt: die Streaming-Software StreamMyGame. Das Programm, das Sie über die Communitywebsite www.streammygame.com bekommen, streamt neben normalen Programmen auch Spiele übers Netzwerk an andere Rechner. Der Host-Computer muss Windows einsetzen, während der User beim Client auch Linux benutzen kann. Der Hersteller spricht von Ubuntu, Fedora und Xandros, was die Software zum Beispiel auch für den EeePC tauglich macht. Wenn man den Aussagen des Herstellers glauben darf, sei bei entsprechender Rechenpower sogar das Stream von Spielen Crysis möglich. Das Video der Präsenation können Sie hier sehen.

von Christian Merkel,
04.06.2008 11:25 Uhr

Auf der Computex in Taiwan hat Intel während einer Keynote-Rede ein interessantes Tool vorgestellt: die Streaming-Software StreamMyGame. Das Programm, das Sie über die Communitywebsite www.streammygame.com bekommen, streamt neben normalen Programmen auch Spiele übers Netzwerk an andere Rechner. Der Host-Computer muss Windows einsetzen, während der User beim Client auch Linux benutzen kann. Der Hersteller spricht von Ubuntu, Fedora und Xandros, was die Software zum Beispiel auch für den EeePC tauglich macht. Wenn man den Aussagen des Herstellers glauben darf, sei bei entsprechender Rechenpower sogar das Stream von Spielen wie Crysis möglich. Das Video der Präsenation können Sie hier sehen (umgefähr bei Minute 16). Gezeigt wird Crysis auf einem UMPC, das als Stream über WiMAX übertragen wird.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...