Studie - Deutscher PC-Spielemarkt prozentual größer als in anderen Ländern

Der Markt für PC-Spiele ist in Deutschland anteilig deutlich größer als in USA, UK und Frankreich.

von Daniel Raumer,
11.05.2010 15:08 Uhr

Der Markt für PC-Spiele macht in Deutschland 36% des Gesamtumsatzes aus, in den Vereinigten Staaten sind es nur 16%. Das ist das Ergebnis der Studie »Today’s Gamers« von Newzoo und TNS. Die Abogebühren und Microtransactions in Online-Rollenspielen werden in der Studie extra ausgewiesen.

Konsolenspiele machen in den USA 60% des Umsatzes aus, in Deutschland hingegen nur 42%. Es zeigt sich also, dass der Markt für PC-Spiele in Deutschland im Vergleich zu den anderen Ländern immer noch am größten ist. Im Vereinigten Königreich und Frankreich zeigt sich ein sehr ähnliches Bild wie in den USA: Der PC-Markt kommt auf 19% (Frankreich) und 20% (UK), der Anteil der Konsolen erreicht aber dort sogar noch größere Werte als in den USA.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen