Studie zu Webbrowsern - IE-Nutzer haben angeblich geringeren IQ

Eine Studie mit mehr als 100.000 Teilnehmern bescheinigt den Nutzern des Internet Explorer einen niedrigeren IQ.

von Georg Wieselsberger,
01.08.2011 12:11 Uhr

Das Ergebnis der aktuellen Studie von Aptiquant (PDF, englisch) zeigt, dass die Nutzer der Internet-Explorer-Versionen 6 bis 9 im Durchschnitt einen geringeren IQ besitzen als die Nutzer alternativer Browser. Nutzer des Internet Explorer 6 liegen sogar nur knapp über 80 Punkten.

Noch vor fünf Jahren ergab eine ähnliche Studie aber ein ganz anderes Bild. Das deutet laut Aptiquant darauf hin, dass Nutzer mit geringerem IQ trotz aller damit verbundenen Probleme ihren Browser weder aktualisieren noch auf einen anderen Browser wechseln.

Anders sieht es bei den intelligenteren Nutzern aus. War 2006 Safari noch der Browser der Nutzer mit den höchsten IQ-Werten, ist es heute Opera mit mehr als 120 Punkten, gefolgt vom Mac-Browser Camino und der Kombination aus Internet Explorer mit dem Addon Google Chrome-Frame. Firefox befindet sich damals wie heute mit knapp über 100 Punkten im Mittelfeld, liegt aktuell aber hinter Google Chrome, den es 2006 noch nicht gab.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen