Surface Pro 3 - Preiswerteres i7-Modell

Bislang war der Wunsch nach einem i7-Prozessor im Surface Pro 3 mit sehr hohen Kosten und einer luxuriösen Zusatzausstattung verbunden. Nun bietet Microsoft ein etwas abgespecktes Modell an.

von Dennis Ziesecke,
30.06.2015 14:34 Uhr

Ob das preiswertere i7-Pro-3 auch auf den deutschen Markt kommt hat Microsoft bislang unkommentiert gelassen.Ob das preiswertere i7-Pro-3 auch auf den deutschen Markt kommt hat Microsoft bislang unkommentiert gelassen.

Vor allem die aufgrund des ungünstigen Euro-Umrechnungskurses vorgenommenen neuen Deutschlandpreise für Microsofts Surface Pro 3 sorgen für extrem hohe Preise, wenn ein Tablet mit i7-Prozessor gewünscht ist. Da die Grundausstattung beim preiswertesten i7-Surface-Pro-3 mit einer 256 Gigabyte fassenden SSD und acht Gigabyte RAM nebst i7-4650U sehr hochwertig ausfällt, verlangt Microsoft hierzulande 1.799 Euro für dieses Tablet. In den USA liegt der Preis bei 1.549 US-Dollar.

In den USA freut man sich nun allerdings über ein mit 1.299 US-Dollar noch einmal spürbar preiswerteres i7-Modell. Als Prozessor kommt ebenfalls der i7-4650U aus der Haswell-Generation zum Einsatz, gespart wird bei der restlichen Ausstattung. So ist die SSD nur noch 128 Gigabyte groß, dafür bleibt es bei acht Gigabyte Arbeitsspeicher. Ob das günstigere i7-Modell auch in den deutschen Handel kommt- und welchen Preis Microsoft dafür aufrufen wird - ist noch nicht bekannt.

Quelle: Microsoft-Store


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...