Take 2 Interactive - Rote Zahlen beim Publisher

Der Publisher Take Two hat ein weniger erfolgreiches Geschäftsjahr hinter sich, zeigt sich aber zuversichtlich für 2010 angesichts vieler Toptitel.

von Daniel Raumer,
18.12.2009 10:20 Uhr

Für den Spiele-Publisher Take Two war das vergangene Jahr 2009 ein weniger erfolgreiches – zumindest aus finanzieller Sicht. Nach Informationen von gamesindustry.biz gab die Firma mit Sitz in New York bekannt, dass sie einen Verlust von 138 Millionen US-Dollar verbuchen muss. Im Vergleich dazu, konnte Take Two im Jahr 2008 noch einen Gewinn von 97 Millionen Dollar schreiben.

Etwas abgefangen wurde der Verlust, durch den Erfolg von Borderlands. Der Cel-Shading-Shooter mit Rollenspiel-Einlagen vom Entwickler Gearbox erfreut sich größter Beleibtheit und konnte über zwei Millionen Exemplare absetzten.

Trotz der roten Zahlen zeigt sich der Publisher aber sehr zuversichtlich für das kommende Geschäftsjahr, da man etliche heiß erwartete Spiele im Portfolio habe: Bioshock 2, Mafia 2, Max Payne 3 und Red Dead Redemption sind allesamt für 2010 angekündigt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen