Tastaturen - Besser tippen mit Magnetkraft

Wie Aving berichtet, hat Embotec ein neues Konzept für Tastaturen vorgestellt, bei dem die Tasten durch gleich gepolte Magnete , welche sich abstoßen, immer wieder in die Ausgangsposition zurückgehen. Im Gegensatz zu den bisherigen Gummi- oder Federkonstruktionen soll sich das Tippen natürlicher anfühlen, auch über längere Zeit. Abgesehen davon sind Magneten selbst durch Cola oder Kaffee vermutlich nicht funktionsunfähig zu machen. Wer also schonmal eine verklebte Tastatur hatte, könnte an der neuen Technik interessiert sein.

von Georg Wieselsberger,
30.07.2007 00:03 Uhr

Wie Aving berichtet, hat Embotec ein neues Konzept für Tastaturen vorgestellt, bei dem die Tasten durch gleich gepolte Magnete, welche sich abstoßen, immer wieder in die Ausgangsposition zurückgehen. Im Gegensatz zu den bisherigen Gummi- oder Federkonstruktionen soll sich das Tippen natürlicher anfühlen, auch über längere Zeit. Abgesehen davon sind Magneten selbst durch Cola oder Kaffee vermutlich nicht funktionsunfähig zu machen. Wer also schonmal eine verklebte Tastatur hatte, könnte an der neuen Technik interessiert sein.


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.