Tastaturen - Oft schmutziger als eine Toilette

BBC News berichtet in einem Artikel über einen Test durch die Verbraucherorganisation " Which? ", bei dem in mehreren Londoner Büros Abstriche von insgesamt 33 Tastaturen gemacht wurden. Die Untersuchung der Proben ergab, das vier der Keyboards so mit Krankheitserregern belastet waren, dass sie bereits ein Gesundheitsrisiko darstellten. Eine weitere Tastatur übertraf das empfohlene Limit für Bakterienbelatung um den Faktor 150 und beherbergte damit fünf Mal mehr als ein Toilettensitz aus dem selben Büro.

von Georg Wieselsberger,
03.05.2008 08:54 Uhr

BBC News berichtet in einem Artikel über einen Test durch die Verbraucherorganisation "Which?", bei dem in mehreren Londoner Büros Abstriche von insgesamt 33 Tastaturen gemacht wurden. Die Untersuchung der Proben ergab, das vier der Keyboards so mit Krankheitserregern belastet waren, dass sie bereits ein Gesundheitsrisiko darstellten. Eine weitere Tastatur übertraf das empfohlene Limit für Bakterienbelatung um den Faktor 150 und beherbergte damit fünf Mal mehr als ein Toilettensitz aus dem selben Büro.

Laut dem Mikrobiologen Dr. Peter Wilson würden Tastaturen mehr oder weniger widerspiegeln, was sich in Nase und Darm des Nutzers befindet. Nahrungskrümel oder Toilettengänge ohne Händewaschen würden ebenfalls zur Belastung beitragen. Gemeinsame Nutzung einer Tastatur könnte sogar Krankheiten übertragen. Eine ähnliche Studie der Universität Arizona hatte letztes Jahr ergeben, dass Tastaturen im Durchschnitt 400x mehr Bakterien tragen als Toilettensitze. Arbeitsplätze von Frauen waren im Schnitt 3 bis 4 Mal mehr belastet als die von Männern. "Which?" empfiehlt den PC-Anwendern einen "Frühjahrsputz" des Keyboards, bei dem Staub und Krümel herausgeschüttelt werden und dann die Tastatur feucht abgewischt sowie mit alkoholhaltigen Tüchern desinfiziert wird.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...