Teac CD-W516E

Sicheres Brennen bei hohen Geschwindigkeiten: Doch der neue Teac-Brenner überzeugt nicht nur hier, sondern auch beim Preis.

23.02.2002 00:00 Uhr

Mit dem neuen CD-W516E legt Teac die Messlatte für aktuelle Brenner höher. 16faches Tempo beim Brennen von CDRs, 10fach bei CD-RWs und 40fache Geschwindigkeit beim Lesen gibt der Hersteller für das interne IDE-Laufwerk an. Aufgrund der Write-Proof-Technologie sollen durch Datenabriss zerstörte Rohlinge der Vergangenheit angehören. Das funktioniert so gut, dass die sparsame Speicherausstattung mit 2 MByte gar nicht ins Gewicht fällt. Einen absichtlich unterbrochenen Brennvorgang führte der CD-W516E ohne Probleme weiter.

Im Moment funktioniert das Gerät nur mit der mitgelieferten Brennsoftware Nero 5.5; WinOnCD und Easy CD Creator erkannten es mangels passender Treiber noch nicht. Im Testlauf zeigte der CD-W516E, was er kann: 4:51 Minuten für unsere Daten-CD-R und 7:20 Minuten für die CD-RW sind ausgesprochen gute Werte. Die Fehlerkorrektur beim Lesen konnte uns indes nicht überzeugen. Eine verkratzte CD erkannte der Brenner nur mit Mühe. Im Paket finden Sie eine mehrsprachige, gut aufgebaute Anleitung, Anschlusskabel und sogar Schrauben für den Einbau, sowie jeweils ein CD-R- und CD-RW-Medium.

(wr) (Getestet in Ausgabe 07/01)


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...