Teac DV-W50D

Teacs DVD-Brenner DV-W50D beschreibt DVD-R/RW und DVD+R/RW-Rohlinge. Die schnelle und leise Arbeitsweise rechtfertigen den Preis von 250 Euro.

04.09.2003 15:10 Uhr

Für 250 Euro bietet Teac den Dual-DVDBrenner DV-W50D. Der heiße Ofen beschreibt im Gegensatz zum Vorgänger DVW50E (Test in 07/03) auch DVD+R- und DVD+RW-Medien. Diese DVD-Rohlinge mit einem »Plus« haben Markierungen auf der Oberfläche, durch die die Brenngeschwindigkeit leicht steigt. Neue DVD-Player spielen beide Formate ab, ältere Geräte machen eventuell Schwierigkeiten. Sie können also entsprechend mit »Plus«- oder »Minus«-Rohlingen arbeiten. Neben den üblichen Kabeln finden Sie in der Packung die beliebte Brennsoftware Nero, Pinnacle Studio zur Bildbearbeitung und WinDVD.

Das Gerät erstellt DVD-R- und DVD+RSilberlinge mit etwa vierfacher und CD-Rs mit 16facher Geschwindigkeit. Wieder beschreibbare Scheiben brauchen ungefähr doppelt so lange. Das Gerät schützt CD-Rohlinge per Burn-Proof vor Buffer-Underruns, DVDs müssen ohne diese Technik auskommen. In der Praxis arbeitet der DV-W50D leise und schnell: Zum Anlegen einer 4,4 GByte großen Imagedatei benötigt er circa zehn Minuten (7,3 MByte/s). Die vollen 4,4 GByte Daten verstaut der Brenner in kurzen 14,5 Minuten (5,1 MByte/s) auf dem beiliegenden 4-fach-DVD-R-Rohling.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.