Team Fortress 2 - Spieler entlarvt zahlreiche Profis als Cheater

Bei Valves Team Fortress 2 hat sich ein kleiner Skandal abgespielt: Offenbar nutzten einige Profi-Spieler einen von Valve bisher unerkannten Hack und betrogen damit im Multiplayer-Spiel.

von Elena Schulz,
30.04.2016 13:50 Uhr

Viele Profi-Spieler nutzten in Team Fortress 2 offenbar einen bislang unerkannten Hack.Viele Profi-Spieler nutzten in Team Fortress 2 offenbar einen bislang unerkannten Hack.

Ehrlich währt eben doch am längsten, wie ein Spieler im UGC-Forum (via NeoGaf) beweist: Der hat über einen Github-Link den Quellcode für einen Premium-Hack ausgegraben und diesen kurzerhand an Valve geschickt. Nun geht es zahlreichen Profi-Spielern an den Kragen.

Der Hack »LMAOBOX« konnte bislang nicht von Valves Anti-Cheat-Software VAC erkannt werden, weshalb viele Spieler ihn offenbar auch in verschiedenen Ligen dankbar nutzten. Der Cheat ermöglicht viele unfaire Vorteile wie Aimbots, Wallhacks, eine Gesundheitsanzeige, 360-Grad-Sicht und mehr.

Passend dazu: Auch Cheatern in The Division geht es an den Kragen

Sogar Sniper aus Siegerteams in höheren Ligen sind betroffen, wie aus einer Liste hervorgeht. Alle 167 Spieler wurden mit sofortiger Wirkung von Valve gebannt. Neben den kompetitiven Spielern geht man aber auch gegen normale Spieler und Youtuber vor, die diesen Hack nutzen.

Team Fortress 2 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...