Technik-Flops - Die 10 grössten Flops der letzten 40 Jahre

Computerworld hat eine Liste der 10 grössten Technik-Flops der letzten 40 Jahre zusammengestellt. Auf der Liste stehen unter anderem:

von Georg Wieselsberger,
09.07.2007 16:26 Uhr

Computerworld hat eine Liste der 10 grössten Technik-Flops der letzten 40 Jahre zusammengestellt. Auf der Liste stehen unter anderem:

Apple MessagePad, auch bekannt als Apple Newton. Dieser PDA von 1993 wurde von Apple stark beworben, war jedoch seiner Zeit voraus und zu teuer.

DIVX. Dabei handelt es sich nicht um den bekannten Codec DivX, sondern um um ein Konzept, Filme auf speziellen Medien zu verleihen, die nur mit einem speziellen, zu kaufenden Player abspielbar waren. Nach Ablauf der Mietzeit des Films sollte sich der Player weigern, das Medium abzuspielen und der Kunde konnte entweder den Film zurückbringen oder neu bezahlen. Das Konzept scheiterte an der Konkurrenz namens DVD und existierte nur von 1998 bis Mitte 1999.

Microsoft Bob, ein grafischer Aufsatz für Windows 3.1, sollte 1995 auch Leuten Zugang zum PC verschaffen, die mit Technik nichts am Hut haben. Leider stellte sich heraus, dass selbst diese unerfahrenen PC-User Bob für eine Beleidigung ihrer Intelligenz hielten. Das Interface bestand aus comicartigen Darstellungen eines Büros oder Wohnzimmers. Einzige Überlebende des Bob-Debakels: Die ebenso ungeliebten Cartoon-Assistenten in diversen späteren Microsoft-Produkten.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...